• Roleplay Convention 2009

  • Samstag, 04.04.2009 – Role Play Convention Tag 2

    9.30Uhr. Auch heute klingelt der Wecker meiner Meinung nach viel zu früh. Aber hey, so ist das Messeleben eben. Nachdem ich mich fertig gemacht hab ging es, immernoch im Halbschlaf, zum Frühstückssaal. Genau wie gestern war der Saal gut besucht, diesmal erkannte ich sogar ein paar bekannte Gesichter. Im vorbeigehen wünschte ich also den Frogster-Leuten, die noch nicht auf der Messe waren, einen guten Morgen und setzte mich an einen der freien Tische.
    Nach dem Frühstück machte ich mich dann auch direkt auf den Weg zur Messe – wir hatten uns vorgenommen, uns die Runes of Magic-Präsentation um 11Uhr anzuschauen. Am Eingang noch eben die Dauerkarte und den Stempel von gestern vorgezeigt und dann machte ich mich erstmal auf den Weg zum Runes of Magic-Stand. Noch kurz die Frühaufsteher vom Stand begrüßt und dann verschwand ich auch schon wieder Richtung Buffed-Stand, da der Rest meiner Gruppe noch nicht angekommen war und ich die Präsentation nicht verpassen wollte. Ich ergatterte einen der wenigen Sitzplätze in der ersten Reihe und ließ noch die letzten Minuten der Risen-Präsentation über mich ergehen. Kurze Zeit später entdeckte ich slashy, der offensichtlich nach mir Ausschau hielt. Ich rief über den Krach, den die Menschenmenge verursachte, seinen Namen und unglaublicherweise hörte er es sogar. Er gesellte sich zusammen mit Meri, Fux, Force, Lailesh und Ocean Gipsy zu mir in die erste Reihe, erstaunlicherweise ließen die Leute bestimmt 1,5m Abstand zur Bühne, so dass noch genug Platz für alle war. Dann betrat auch schon Mike „Silberfuchs“ Kiefer die Bühne, gemeinsam mit Phil und Flo, den beiden ehemaligen Giga-Moderatoren, und die Präsentation ging los. Alles in allem war es ganz interessant, es wurde von der Gilde Nocturnis live auf der Bühne die Level 50 Instanz „Schrein von Kalin“ durchgespielt. Im Anschluss an die Präsentation gab es noch ein paar RoM T-Shirts, die es sonst nur zu kaufen gab.. allerdings hatte keiner von uns das Glück eins zu bekommen.
    Im Anschluss entschlossen wir uns, gemeinsam einen Messerundgang zu machen. Einige von uns waren heute schließlich zum ersten mal hier. Heute war die Messe sehr viel besser Besucht und auch an Verkleidungen mangelte es nicht.. wir trafen zum Beispiel Davy Jones, einen halbnackten Barbaren und einige Orks. Irgendwann kamen wir auch ein einem der zahlreichen Stände vorbei, an denen Met verkauft wurde. Eigentlich hielten wir nur an, weil Meri sich am Nebenstand die Edelsteine anschauen wollte, aber prompt wurden wir zu einer Metverkostung eingeladen. Während wir uns noch etwas unschlüssig waren, es war schließlich gerade mal Mittag und wirklich lange wach waren wir auch noch nicht, wurden uns schon kleine Plastikbecherchen in die Hände gedrückt. Der Typ am Stand schenkt uns also erstmal den normalen Honigwein ein, während wir gerade mal dran genippt hatten griff er schon zur nächsten Flasche, dem RPC Met, und schenkte sobald der Becher leer war etwas davon nach. So ging das dann mit mindestens 3 weiteren Metsorten, wobei er meinen Becher komischerweise immer am großzügigsten füllte. Irgendwann entkamen wir ihm dann und setzten unseren Rundgang fort.
    Zwischendurch meldete sich KaraBienchen bei mir, damit wir uns am Runes of Magic-Stand treffen können. Dort angekommen fiel mir ein, dass ich garnicht weiß, wie Kara aussieht.. also angerufen und geschaut, ob wer am Stand reagiert. Tatsächlich stand sie nichtmal 2 Meter neben mir. Wir begrüßten uns und beschlossen, uns später erneut zu treffen, damit sie mit ihrem Freund ebenfalls die Messe erkunden kann.
    Als unsere Mägen sich bemerkbar machten beschlossen wir, uns auf den Weg zu McDonalds zu machen.. dort bekamen wir schließlich für den gleichen Preis wie auf der Messe ein ganzes Menü, inklusive Getränk. Ocean und Lailesh entschlossen sich, auf der Messe zu bleiben, wir sollten ihnen lediglich etwas mitbringen. So machten wir uns also auf den Weg zum Bahnhof, von dem immernoch eine Menge Menschen zur Messe pilgerten.
    Wir machten es uns also in der Bahnhofshalle, in den McCafe-Sesseln, gemütlich und vernichteten massig Burger, Chicken Nuggets und Pommes. Fux verschwand zwischenzeitlich kurz auf die Bahnhofstoilette und fand dort eine Sonnenbrille, die aufgrund ihres Aussehens von uns kurzerhand den Namen Pronobrille bekam.
    Auf dem Weg zur Messe verstauten wir die Bestellungen von Ocean und Lailesh in unseren Taschen – es stand zwar nirgendwo, dass man kein Essen mit auf die Messe nehmen darf, aber man muss es ja nicht zu offensichtlich machen. Als wir die Burger übergeben hatten teilte Ocean uns mit, dass er Martin „Amboss“ Rabl getroffen hat und dieser gegen 17Uhr Zeit hat um sich mit uns zu treffen.. allerdings hatten sie irgendwie keinen Treffpunkt ausgemacht. So machten wir uns also zu 17Uhr zusammen mit Kara, die mittlerweile wieder zu uns gestoßen ist, auf die Suche nach Amboss. Tja, findet mal bei tausenden von Leuten eine bestimmte Person. Irgendwann entdeckten wir ihn dann mit den Leuten von Aion Daily im Messe-Restaurant. Wir warteten geduldig während er sich von den anderen Verabschiedete. Wir suchten uns ein ruhiges Plätzchen, damit Kara und ich Amboss ungestört ein paar Fragen stellten können. Alle Fragen wurden gestellt und wir wollten noch ein Foto machen. Fux bestand drauf, dass Amboss ihre Pornobrille für das Foto aufsetzt. Er spielte bereitwillig mit und gerade als er dabei war sie aufzusetzen, erklärte Fux ihm, dass sie sie in der Toilette gefunden hat. Amboss' entsetztem Blick zu folgern nahm er sie etwas zu wörtlich, er dachte wohl, dass sie die Brille wohl wirklich aus der Toilette gefischt hat. Wir versichtertem ihm, dass dies nicht der Fall ist und so konnten wir also doch noch das Foto machen. Dann musste Amboss auch schon weiter, er hatte noch weitere Termine, unter anderem die Aion Präsentation am Buffed-Stand. Zu dieser machten wir uns auch gleich auf den Weg. Es wurde leider genau das gleiche wie am Vortag gezeigt, aber besser als garnichts war es allemal. Nach der Präsentation setzten wir uns wegen der Abendplanung zusammen. Wir entschlossen uns, gemeinsam ins Maredo am Heumarkt zu gehen. Ich verabschiedete mich erstmal von den anderen, um vorher nochmal ins Hotel zu gehen.

    Gegen 20.30Uhr stand ich also, mit Nicci im Schlepptau, vor unserem Hotel, wo Fux und Force uns abholen wollten. Meri, slashy und Ocean wollten mit der Bahn vor fahren, weil nicht alle ins Auto passen. Es wurde immer später, Fux hatte Probleme mit ihrem Navigationsgerät und so stieß auch Jörg „Kerensky“ Koonen zu uns, da er ebenfalls vor hatte ins Maredo zu gehen. Eigentlich wären noch 3 Plätze im Auto frei gewesen, es wäre also kein Problem ihn auch mitzunehmen.. richtig, eigentlich. Denn als Force und Fux uns endlich gefunden hatten stellten wir fest, dass sie Lailesh auch mitgenommen hatten – es waren also nurnoch 2 freie Plätze im Auto. Egal, wird halt gekuschelt. Wir stapelten uns also zu viert auf den Rücksitz, wobei ich irgendwie irgendwie den unbequemsten Platz erwischte, und los gings. Aber wie sollte es auch anders sein, wir verfuhren uns ein paar mal. Das Navi wollte Fux Wege fahren lassen, die man garnicht fahren durfte und irgendwann landeten wir sogar vor einem verlassenen Rummelplatz, auf dem sich noch eine riesige dunkle Achterbahn erstreckte. Nach einer gefühlten Ewigkeit kamen wir endlich am Heumarkt an, wo wir einem Taxifahrer nach dem Weg zum Parkhaus fragten. Der nahm es mit den Verkehrsregeln auch nicht so genau, er schilderte uns den Weg mit den Worten „Darf man zwar nicht, aber ich mach das immer so“. Als wir seinem Weg ein Stück lang gefolgt waren wussten wir auch warum man das nicht darf – er wollte, dass wir mal eben Geisterfahrer spielen um in die Parkhauseinfahrt zu kommen. Das war uns dann, mitten in der Innenstadt, doch zu riskant und wir machten uns auf die Suche nach einer anderen Parkmöglichkeit. Kurze Zeit später hatten wir eine gefunden und machten uns auf den Weg zum Maredo. Dort war es schon ganz schön voll, unter anderem hatten auch Amboss, AmunRa, La Roche und einige Kollegen von Aion Daily den Weg hierher gefunden. Wir setzten uns zu ihnen und durchstöberten die Speisekarten.
    Irgendwann war die nette Kellnerrin vollkommen verwirrt, da wir uns ständig umgesetzt haben, um den Neuankömmlingen ebenfalls noch Platz zu machen. Also kassierte sie erstmal alles ab und wer noch etwas bestellen wollte bekam von nun an eine Nummer verpasst, was für einiges an gelächter sorgte. Es wurde immer später, die Stimmung immer ausgelassener und irgendwann beschloss ein Teil der Gesellschaft, noch weiter zu ziehen. Wir bevorzugten es allerdings, zurück in unsere Hotels zu gehen. Also verabschiedeten wir uns vom Rest der Truppe und machten uns auf den Heimweg, womit auch Messetag 2 zu Ende ging..

    « 1 2 3 4

RoM-Welten English RoM-Welten German
RoM-Welten.de auf Facebook RoM-Welten.de auf Twitter RoM-Welten.de auf YouTube RoM-Welten.de auf Google+
Monster und ihre Spawnzeiten
Zur Galerie: Offizielle Artworks