• Ein Leitfaden für Runes of Magic Games

  • Ein Leitfaden für Runes of Magic Games

    Runes of Magic ist eines der vielen sogenannten Massively Multiplayer Online Games (kurz MMO genannt) und wurde im Jahr 2009 auf den Markt gebracht. Seitdem findet das Spiel nicht nur Fans in Asien, sondern auch in Europa und Australien. Bereits im Jahr 2010 gab es weltweit insgesamt 4 Millionen Spieler. Die Erweiterungen, die jedes Jahr erscheinen, helfen dabei, dass die Spieler über Jahre hinweg an das Spiel gefesselt sind und das Interesse nicht verlieren. Die Spieler können gegeneinander kämpfen, sich aber auch zu Gilden zusammenschließen und gemeinsam versuchen die Gegner zu besiegen. Vor allem, wenn man gerade anfängt Runes of Magic zu spielen, gibt es einige Dinge, die zu beachten sind und diese werden in diesem Artikel genauer erläutert.

    Frag erfahrenere Spieler um Hilfe
    Wie bereits beschrieben, muss man bei Runes of Magic nicht unbedingt als Einzelkämpfer agieren, sondern kann sich mit anderen Spielern zu einer Gilde zusammenschließen. Dabei kann es helfen, sich als neuer Spieler an Experten zu wenden und von deren Fertigkeiten zu profitieren.

    Nicht nur im Spiel, sondern auch außerhalb des Spiels kann man sich mit erfahrenen Spielern austauschen, beispielsweise in der Runes of Magic Community, Hier gibt es sogar ein Forum, in welchem man Gleichgesinnte finden - und mit ihnen chatten kann.
    Erfahrene Spieler sind nicht unbedingt daran interessiert ihr Wissen für sich zu behalten. Im Gegenteil: die meisten Spieler finden es sogar nervig, wenn Anfänger keinerlei Hilfe annehmen und ihr eigenes Ding durchziehen. Erfahrene Spieler beherrschen nicht nur die Spielregeln, sondern sie wissen auch, was für einen Eindruck man auf seine Umwelt macht und wie man das Statistikwissen aus der Schule oder der Uni am besten bei Onlinespielen jeglicher Art anwendet.
    Damit man nicht ganz unwissend bei Runes of Magic startet, gibt es hier noch weitere Tipps, die neuen Spielern am Anfang helfen können.

    Entscheide dich, zu welcher Klasse du gehören willst

    Bevor man richtig loslegen kann, muss man sich für eine „Klasse“ bzw, einen Charakter, entscheiden. Dies ist oftmals gar nicht so einfach.



    Das Entscheiden einer Klasse am Anfang des Spieles ist eine der schwersten Entscheidungen des gesamten Spiels. Dafür sollte man sich erstmal die Frage stellen, ob man eher im Hintergrund oder Vordergrund agieren möchte und ob man eher in freundschaftlicher Mission unterwegs ist, oder doch mal ein paar Schläge einstecken kann.
    Ab Level 10 kann dann ein weiterer Charakter erstellt werden. Somit nimmt die Figur zwei verschiedene Professionen an. Dies bringt sehr viel Spaß und Spannung ins Spiel, da man die Fähigkeiten zweier verschiedener Charaktere kombinieren und von diesen profitieren kann.

    Die Klassen


    Wie bereits beschrieben, gibt es bei Runes of Magic ein sogenanntes duales Charaktersystem. Diese Vorgehendweise ermöglicht es, dass man sich nicht endgültig für einen Charakter am Anfang des Spiels entscheiden muss, sondern die Möglichkeit hat, sich ab Level 10 einen zweiten Charakter zuzulegen. Dieser kann dann mit dem ersten verbunden werden. Somit kann man auch von weit mehr Fähigkeiten profitieren. Den Charakter wählt man basierend auf der Klasse, für die man sich am Anfang entschieden hat. Diese ist entweder Mensch oder Elf. Je nachdem für welche Klasse man sich entschieden hat, kann man sich dann als Mensch für beispielsweise einen Krieger oder Ritter festlegen und als Elf für einen Bewahrer oder Druiden. Mehr Informationen über die einzelnen Klassen und die besten Klassenkombinationen kann man auf unserer Seite unter dem Punkt „Charakter“ finden.




    Was man sonst noch am Anfang des Spiels beachten sollte


    Neben den Klassen kann man einen Namen für seinen Charakter wählen. Dabei sind einem eigentlich keine Grenzen gesetzt. Das Aussehen kann man frei gestalten, von der Haar- und Hautfarbe, über die Frisur bis hin zum Gesicht.
    Das Spiel fängt also erst einmal mit einer ziemlich kreativen Aufgabe an. Wenn der Charakter fertig erstellt ist, kann das Spiel schließlich losgehen. Am besten man probiert am Anfang erstmal ein bisschen herum, um sich zurechtzufinden und die Menüleiste, sowie alle Funktionen kennenzulernen. Zusätzlich kann man online ziemlich viele Anleitungen und Informationen finden, sodass man, wenn einem nicht alles direkt klar ist, sicherlich die Antwort zu seiner Frage findet.


    Sollte dies nicht der Fall sein, hat man immer noch die Möglichkeit, erfahrene Spieler zu konsultieren, oder seine Frage in einem Forum zu stellen.
    Schließlich sollte man noch beachten, dass Runes of Magic generell kostenlos ist und einfach online heruntergeladen werden kann. Doch man sollte nicht vergessen, dass sich das Spiel über den optionalen Kauf von Ingame-Items finanziert. Die Benutzung von Reittieren zum Beispiel ist nur eine der kostenpflichtigen Aktionen im Spiel.

    Ob Anfänger oder Profi, ob in Australien oder in Frankreich, Runes of Magic ist ein interessantes und fesselndes Spiel. Seit über 8 Jahren findet das Spiel jedes Jahr neue Fans, die sich für die virtuelle Welt dieses Massively Multiplayer Online Games begeistern. Durch die Erweiterungen jedes Jahr wird es nie langweilig und selbst die Spieler, die seit den Anfängen dabei sind, sind und bleiben begeisterte Anhänger von Runes of Magic.
    Generell ähnelt es dem MMO World of Warcraft, der größte Unterschied der beiden Spiele ist wohl, das Runes of Magic kostenlos ist. Ziel ist es immer ein Level weiterzukommen, um dies zu erreichen, müssen Erfahrungspunkte gesammelt werden. Das finale Ziel ist es, das Maximallevel zu erreichen.
    Warum noch warten? Runes of Magic ist interessant und für jeden kostenfrei zugänglich. Also Charakter erstellen und losspielen!

RoM-Welten English RoM-Welten German
RoM-Welten.de auf Facebook RoM-Welten.de auf Twitter RoM-Welten.de auf YouTube RoM-Welten.de auf Google+
Monster und ihre Spawnzeiten
Zur Galerie: Chapter III-The Elder Kingdom