• Razer Naga - Die MMO-Maus im Fokus

  • Schlangen stehen für Intelligenz und List und werden mit der biblischen Versuchung assoziiert. Kein Wunder also, dass Razer, der kalifornische Spezialist für Peripheriegeräte, seiner neuen USB-Maus den Namen der indischen Reptiliengottheit verpasst hat. Allerdings sind Schlangen auch natürliche Feinde von Nagetieren, so dass wir es uns nicht nehmen lassen wollten, den Wolf im Schafspelz, respektive die Schlange im "Nagatier" genauer unter die Lupe zu nehmen.

    Kaum ist die Verpackung aufgerissen, besticht das kleine Gerät durch seine edle schwarze Optik. Das gut zwei Meter lange USB-Kabel trägt zum Schutz einen geflochtenen Stoffmantel und zusammen mit den ersten vorsichtigen Berührungen ist der erste Eindruck überwältigend. Vom Gewicht her ist die Naga etwas schwerer als normale Kabelmäuse, bewegt sich aber noch in einem angenehmen Bereich. Neben den obligatorischen Haupttasten links und rechts, sowie dem blau leuchtenden Mausrad in der Mitte befinden sich sage und schreibe noch weitere 14 Tasten auf dem Korpus. Das sind zusammen 17 Knöpfe, oder anders ausgedrückt mehr als drei Tasten pro Finger. Ob man sich diese als Normalmensch verknotet, oder aber, ob Razer das ergonomische Designkunststück geglückt ist, alle Funktionen auch sinnvoll erreichbar anzulegen, habe ich im Dauereinsatz mit dem Fantasy-Onlinerollenspiel Runes of Magic getestet.

    Die Welt der MMOs ist nämlich das angestammte Zuhause des mit 79,90 EURO nicht ganz billigen Eingabegerätes. Immerhin ist die Naga dank Kabel aber deutlich günstiger als die Mamba aus dem gleichen Haus. Ohne irgendwelche Treiber herunterladen zu müssen, funktioniert die Maus einfach durch Einstöpseln in einen freien USB-Port. Die Betriebsbereitschaft erkennt man an den leuchtenden Ziffern, am leuchtenden Mausrad und am langsam pulsierenden Logo. Ungeduldige Enthusiasten können an dieser Stelle gleich loslegen, denn selbst das 12-stellige Zahlenfeld an der rechten Seite der Maus funktioniert von Anfang an problemlos. Wer es etwas komfortabler mag, eigene Settings speichern oder die Keys neu belegen will, lädt sich die passende Treibersoftware von der offiziellen Seite (http://eu.razerzone.com/gaming-mice/razer-naga/). Mit der Software lässt sich auch die Sensibilität einstellen, die Beleuchtung separat für Logo und Mausrad inkl. Zahlenfeld an- und ausstellen, sowie verschiedene Profile ablegen, die in den verschiedensten Spielen und Anwendungen genutzt werden können.

    Seite 1 | Seite 2

    1 2 »

RoM-Welten English RoM-Welten German
RoM-Welten.de auf Facebook RoM-Welten.de auf Twitter RoM-Welten.de auf YouTube RoM-Welten.de auf Google+
Monster und ihre Spawnzeiten
Zur Galerie: Screenshots