• Laghmara im Interview

  • Hallo Laghmara,
    Wir freuen uns, dass wir mit dir ein Interview führen können. Zu Beginn möchten wir dir erst mal danken, dass du dir Zeit nimmst, unsere Fragen zu beantworten. Stell dich doch bitte zunächst vor. Wie lauten dein Name und Nickname und was sind deine Aufgaben bei Frogster Online Gaming (FOG)?
    Hallo zusammen,
    mein Name ist Sabine Siever, als „Laghmara“ kennen mich die Spieler von Runes of Magic von unserer Website, unserem Forum, Facebook und aus dem Spiel. Womit wir auch schon einige meiner Aufgaben angeschnitten hätten: das Moderieren der Foren, das Erstellen von News und das Vorbereiten von Events und Wettbewerben. Darüber hinaus bin ich auch gerne auf unseren Gilden- und Fanseiten unterwegs. Dort hat man einen sehr direkten Draht zu Gilden, kann mit ihnen gemeinsam kleinere Events planen oder auch einmal andere Meinungen einfangen als im offiziellen Forum. Das ist der Teil meiner Arbeit, deren Ergebnisse nach außen sichtbar sind. Aber auch intern gibt es jede Menge zu erledigen. Was unsere Spieler uns schreiben wird an die entsprechenden Abteilungen, zum Beispiel an das Game Improvement, weitergegeben, dazu muss häufiger ein wenig Hintergrundmaterial gesammelt werden. Ob es die Keys sind die für Wettbewerbe angefordert werden müssen, Pressetouren oder Spielemessen: Das CM-Team ist immer mittendrin. Auch die sechs Sprachen, für die Runes of Magic durch Frogster Online Gaming Europe betreut wird, wollen koordiniert sein. Jede Sprache hat einen oder mehrere Community Manager, Moderatoren und Mentoren, deren Aufgaben sich rund um unsere Spieler drehen.


    Was hat dich dazu bewogen, dich bei Frogster zu bewerben? Und wie sieht dein Arbeitstag als Junior Community Managerin aus?
    Das Frettchen ist schuld! Als aktive RoM-Spielerin, die auch viel im Forum unterwegs war, sprach Quannah mich eines Tages an, ob ich nicht Lust hätte, Mentor zu werden. Alsbald nahm sie mich unter ihre Frettchen-Fittiche und machte aus mir einen Grünling. Wenig später kam das Gespräch darauf, dass das Community Management Team Verstärkung sucht – und Quannah hat mich überredet mich zu bewerben. Seither komme ich täglich in die Berliner Frogster Zentrale um zu Zocken. Aber zuerst werden Mails gelesen und sortiert, dann sind meine PNs im Forum und die Nachrichten auf Facebook dran. Das Forum wird nach den aktuellsten Themen durchforstet, Events geplant, Newstexte geschrieben, Meetings besucht, Reportings geschrieben – und wenn ich dann abends nach Hause kommen kann ich tun, was ich auf Arbeit tun wollte: endlich RoM starten und raiden.


    Habt ihr öfters Kontakt mit Community-Managern anderer Regionen, beispielsweise mit swag von Frogster America?
    Den Hauptkontakt zu dem Community Management Frogster US und Frogster Pacific hat unser Leitwolf alias Silberfuchs, weshalb ich an dieser Stelle an ihn übergebe.
    Mike „Silberfuchs“ Kiefer: Der Kontakt zu unseren Kollegen außerhalb von Europa, wie z.B. Swag in den USA, ist ein wichtiger Aspekt in meiner wöchentlichen Arbeit. Wir tauschen uns regelmäßig aus und haben dazu Abseits von E-Mails und Meeting Notes oder Reportings auch Skype-Konferenzen.
    Kernthemen sind unter anderem, was für die kommenden Tage oder Wochen geplant ist, ob etwas davon auf der anderen Seite der Welt verwendet werden kann und gegebenenfalls Gespräche zu bestimmten Vorfällen und wie diese effektiv behandelt werden können.
    Die Zeitverschiebung erschwert diese Arbeit ein wenig, wird jedoch durch die intensive Vorausplanung wieder abgeschwächt. Nehmen wir z.B. die von mir vorbereiteten Statements zu Chapter IV. Damit diese darin enthaltenen Informationen relativ zeitgleich an unsere Runes of Magic Communities übergeben werden kann, ist es notwendig, dass eine Vorankündigung an unsere externen Teams geht. Sobald dann die englische Version bereit steht, wird diese in unserem für alle Community Manager zugänglichen Vorbereitungsraum gepostet, inklusive weiterer wichtiger Details wie z.B. Titel, Datum oder andere Besonderheiten.
    Ihr kennt sicher den Spruch eurer Eltern: „Kind, Ordnung ist das halbe Leben!“. Ihr würdet euch wundern, wie recht meine Mutter mit diesen Worten hatte.


    Beschäftigst du dich in deiner Freizeit auch ab und zu mit Runes of Magic? Wenn ja, wissen deine Gildenkollegen/Ingame-Freunde von deiner Arbeit bei Frogster?
    Manchmal denke ich ja sogar, dass ich ein bisschen zu viel Freizeit in Taborea verbringe. An Wochentagen beginnt mein Aufenthalt dort üblicherweise kurz vor dem Belagerungskrieg, spätestens aber um 21.00 Uhr – dann wird bis kurz nach Mitternacht, manchmal auch ein wenig länger, durch Instanzen gerannt, was das Zeug hält. Mementos und Stats kann man schließlich immer brauchen. Am Wochenende bin ich meist schon am frühen Nachmittag online. Ein paar Spieler meiner Gilde wissen, dass ich bei Frogster arbeite, allerdings wissen sie auch, dass ich auf die meisten ihrer Fragen eher mit „Verdammt, ich hab Feierabend!“ antworte als mit dem, was sie wissen wollen. Manchmal helfen meine Gildies mir aber auch weiter, zum Beispiel wenn ich auf ein Feedback zu einer Klasse eingehen muss, die ich selbst nicht bis ins Endgame gespielt habe.
     

    Was gefällt dir am meisten an Runes of Magic?
    Skins! Ich liebe nichts mehr als schicke Kostüme zusammenzustellen und das gerne auch immer wieder. Nebenbei will ich aber auch immer zu den Besten gehören. Wenn der Name meines Charakters nicht unter den Top 20 seines Hauptattributs gelistet ist, dann bin ich unzufrieden. Überhaupt ist die starke Individualisierbarkeit des Charakters wohl das, was mich am meisten an Runes of Magic fasziniert. Keinem anderen Spiel ist es bisher gelungen mich so stark an den von mir gespielten Charakter zu fesseln.


    Wann können die Spieler mit einer neuen spielbaren Rasse oder sogar Klasse rechnen?
    Wenn es soweit ist. Dass Spieler sich eine neue Rasse oder Klasse wünschen, ist nichts Neues und im Forum gibt es zahlreiche tolle Vorschläge dafür. Eine Rasse oder Klasse benötigt jedoch viel mehr Arbeit, als die meisten Spieler sich wohl vorstellen können. Es muss ja nicht nur die Rasse oder Klasse entworfen werden, sie muss auch in den bestehenden Content eingefügt werden. Der Hintergrund muss stimmig sein: nehmen wir einmal an, die Canin (Hundeartige Wesen) würden als spielbare Rasse implementiert werden. Sie bräuchten zuerst ein Startgebiet, denn die Wüste Limo ist dazu viel zu schwer und in die drei bestehenden Startgebiete würden sie sich nicht einfügen. In dem Startgebiet muss es ausreichend Questen geben. Das Startgebiet muss mit mindestens einem der beiden Kontinente verbunden sein. Auch im geschichtlichen Verlauf des Spiels muss verankert werden, wie es kommt, dass die Canin auf einmal aus der Wüste Limo nach ganz Taborea auswandern, oder wie sie politisch und historisch zu den Elfen und Menschen stehen. Darüber hinaus müssen die Animationen der Rasse entwickelt werden und alle bisher bestehenden Skins an diese angepasst werden. Insbesondere bei einer wenig humanoiden Rasse ist dies ein ganz enormer Arbeitsaufwand.
    Es gibt zahlreiche Dinge, die dazu führen, dass so etwas nicht von heute auf morgen implementierbar ist. Insgesamt würde unser Entwickler Runewaker derzeit etwa ein Jahr benötigen, um eine vollkommen neue Rasse mit allem drum und dran zu entwickeln und im Spiel anzusiedeln.


    Kannst du uns schon neue Features nennen die wir mit Chapter IV - Lands of Despair erwarten dürfen?
    Ab dem 16.06.2011 werdet ihr auf jeden Fall neue Gegenden Taboreas entdecken können. Es wird natürlich neue Zonen geben, in denen ihr eure Klasse anfangs auf Stufe 67, im späteren Verlauf von Chapter IV sogar bis 70 hochspielen könnt. Auf euch warten auch neue, herausfordernde Instanzen für 6 und 12 Gruppenmitglieder. Dazu kommt das neue Multiklassensystem, welches es euch ermöglichen wird, eine dritte Klasse zu wählen. So habt ihr dann die Möglichkeit beim Hausmädchen oder dem Klassenverwalter aus drei Klassen zu Wählen, um eure zwei Klassen für die ideale Bewältigung der nächsten Aufgabe zusammenzustellen oder die Lücke in eurem Raid zu schließen, wenn wieder mal ein Mitglied einer Klassenkombination ausfällt.
    Eines der wichtigsten Themen für die Community und für uns ist das Balancing. Woche für Woche arbeitet das Community Management Team gemeinsam mit dem Game Improvement und der Quality Assurance daran, die Änderungsdokumente durchzugehen und zu verifizieren um den Spielern Vorabinformationen im Forum geben zu können. Diese Informationen werden von Silberfuchs im Ankündigungs-Forum gepostet, wann immer wir ausreichend neue Inhalte für ein solches Statement haben. Die geplanten Änderungen, welche dort sichtbar sind, sind nicht zwangsläufig final. An ihnen lässt sich der Arbeitsprozess des Balancings gut ablesen. Was für die einen ein Nerf ist, ist für die anderen ein Buff. Es ist wichtig, dass nicht mit dem Vorschlaghammer gearbeitet wird, sondern an vielen kleinen Schrauben gedreht.
     

    Wann kommt die Lotterie wieder und wird es neue Glücksspiele geben?
    Die Lotterie wird nicht so wie sie war wiederkommen. Derzeit ist es auch nicht geplant eine Lotterie erneut in RoM einzubauen. Das deutsche Recht hat eine sehr strenge Glücksspielregelung, weshalb auch die Lotterie entfernt wurde. Auch der Schutz unserer minderjährigen Spieler spielt hier eine wichtige Rolle. Es ist uns sehr wichtig, dass Eltern sich sicher sein können, dass ihre Kinder nicht mit jugendgefährdenden Inhalten in Kontakt kommen – dazu gehört auch, dass die Kinder nicht mit einer solchen Lotterie konfrontiert werden.
     

    Viele User würden gerne mehr Statistiken auf der RoM-Webseite sehen wie z.B. getötete Mobs, Bosse, Worldfirsts, erledigte Quests? Ist sowas geplant?
    Derzeit prüfen wir, welche Statistiken sich auf die Webseite bringen lassen. Ein „Kill-Counter“ mit Live-Updates wäre verdammt cool, ist technisch aber begrenzt durch die hohe Anzahl an Servern sowie Spielern und nicht effizient lösbar. . Wir befinden uns quasi in der Vorplanung für Statistiken – womit wir wieder bei den zahlreichen Aufgaben eines CMs wären. In diesem Falle spreche ich mit unseren Webseiten-Designern, wie ein Ranking aussehen könnte, mit dem Product Management, wie viele Ressourcen uns zur Verfügung stehen, mit unserem Development Team, wie lange sie benötigen um das Auslesen der Statistiken und ihre Übertragung auf die Website zu automatisieren. Mit den anderen Community Managern und dem Game Improvement beratschlage ich, welche Statistiken auf der Website für Spieler interessant sind und warum. Wenn diese Vorarbeit geleistet ist, können wir in die konkrete Planungsphase übergehen und schlussendlich auch umsetzen, so wir auf dem Weg nicht auf Hindernisse stoßen.


    Sind weitere Änderungen im PVP, insbesondere auf den PVP-Servern, geplant?
    Änderungen wird es immer dann geben, wenn sie sinnvoll erscheinen. „Änderungen im PvP“ lässt sich kaum zusammenfassen. Da gehört vieles zu: PvP ist sowohl ein Frage des Balancings als auch der Umgebung. Ob es die PvP-Schlachtfelder oder die Belagerungskriege, unsere beiden serverübergreifenden PvP-Features, sind, oder die Duelle, der PK-Modus und die Gildenkriege oder die PvP-Server: jede dieser Möglichkeiten braucht eine individuelle Betrachtung, denn keine ist in den Mechaniken einfach nur „PvP“. Einige Skills die im PvE eine lange Dauer haben, müssen für die meisten unserer PvP-Varianten kürzer berechnet werden, die Verteidigungs-Werte von Spielern sind ganz andere als die von Monstern. Ein große „Änderungswelle“ bezüglich PvP ist derzeit nicht geplant, mit dem in Chapter IV erwarteten Klassenbalancing gehen aber natürlich auch im Player versus Player Änderungen einher. Wie jedes Runes of Magic Feature beobachten wir auch das PvP und seine Entwicklung und leiten das Feedback unserer Spieler für Verbesserungen stetig weiter.
     

    Abschließende Frage: Wenn du ein Monster/NPC in Runes of Magic sein könntest, welches würdest du wählen? Welche Zone magst du außerdem am meisten?
    Welches Monster ich wäre, hängt wohl von meiner Tageslaune ab. Eine Whiskatze wäre ich gern, die sind so niedlich, dass ich am liebsten alle zwei Stunden nach Logar reisen würde, um eine bei mir zu haben. Manchmal wäre ich aber auch ganz gern Tyda – gewaltig groß und alles zermalmend, das nicht bei drei auf den Bäumen ist – oder in diesem Falle eher „bei fünf in den Farben steht“.
    Welche Zone ich am liebsten mag lässt sich hingegen leicht beantworten: das Drachenzahn-Gebirge mit seiner weitläufigen Schneelandschaft. Bei den Instanzen sind es Ursprung, weil es dort so hübsch grün ist und das Grabmal von Kawak. Die ägyptische Architektur habe ich immer bewundert und Gruft hat durchaus viele Züge davon, insbesondere der Weg zu Anubis gefällt mir sehr gut.
     

    Vielen Dank für das Interview! Wir hoffen, dass wir auch noch weiterhin viel Spaß mit dir in Taborea haben werden!
     

RoM-Welten English RoM-Welten German
RoM-Welten.de auf Facebook RoM-Welten.de auf Twitter RoM-Welten.de auf YouTube RoM-Welten.de auf Google+
Monster und ihre Spawnzeiten
Zur Galerie: Screenshots