• Das erwartet euch in der Welt von Runes of Magic

  • Wer ein Teil der Runes of Magic Community werden will, kann sich kostenlos einen Account erstellen und das Spiel herunterladen. Doch die riesige Spielwelt zu verstehen ist besonders für einen Einsteiger nicht wirklich leicht. Deshalb haben wir die wichtigsten Informationen für euch zusammengefasst. Dies sollte euch eine ähnlich gute Hilfestellung wie das Quasar Gaming Angebot liefern.

    Runes of Magic Spielwelt

    Die Handlung von Runes of Magic findet in der Spielwelt Taborea statt. Für diese wurde eine recht ausführliche Vorgeschichte erfunden, die sich in eine Schöpfung durch den Gott Ayvenas, Vorgeschichte, Altertum, dunkle Zeit und eine „neue Ära“ gliedert. In der jüngsten Zeit, welche „Epoche der großen Entdeckungen“ genannt wird, expandierte die menschliche Zivilisation vom alten Kontinent Kolydia zum neuen Kontinent Candara. Dort beginnen die Spielcharaktere ihre Abenteurerlaufbahn.

    Candara ist geprägt von mehreren Organisationen, die vielfach als Auftraggeber der Spielfiguren auftreten, indem sie Aufgaben (Quests) zur Erkundung oder Sicherung wilder Gebiete erteilen. Neben dem „Auge der Weisheit“ sind unter diesen Organisationen der „Orden der dunklen Glorie“, die „Abenteurergilde Silberschatten“ und „Ailics Gemeinschaft“ von besonderer Bedeutung. Die wichtigste Organisation, der sich diese Gruppen mit Hilfe der Spielercharaktere entgegenstellen müssen, ist die Geheimgesellschaft der „Zurhidon“. Diese stehen in Verbindung mit Dämonen und bieten ihren Anhängern Zugang zu geheimem Wissen und Macht. Die skrupellosen Zurhidon tragen spezielle Gewänder und Masken. Sie betreiben Operationsbasen in den meisten Regionen Candaras.

    Die Region Candaras, die zum Training neu angekommener Abenteurer vorgesehen ist, nennt man Heulende Berge. Dort beginnt das Spiel in der Pioniersiedlung und wird im Dorf Logar fortgesetzt. Im dazu nördlich gelegenen Gebiet Silberquell liegt die bedeutendste Stadt Candaras, Varanas, die zu Beginn der Kolonisation Candaras vor rund 120 Jahren vom „Auge der Weisheit“ in Form einer großen, weißen Kathedrale errichtet wurde. Das bewaldete Aslan-Tal im Westen, in dem der Ort Silberfall liegt, bildet den Übergang zum winterlichen Ystra-Hochland. Die genannten Regionen sind mit ansteigenden Schwierigkeiten für immer erfahrenere Spielercharaktere vorgesehen. Für den Stufenaufstieg der Sekundärklasse stehen die weiter westlich gelegene Sascilia-Steppe und das verschneite Drachenzahngebirge im Süden zur Verfügung.

    Der Staubteufel-Canyon im Norden mit der dort befindlichen Obsidianfeste und die östliche Küstenregion Rabenfeld, in der sich das „Auge der Weisheit“ mit den „Schwarzsegel-Piraten“ auseinandersetzen muss, sind für höherstufige Figuren entworfen worden. Die Küste der Wehklagen jenseits von Rabenfeld wurde bereits vor dem Start von Chapter II – The Elven Prophecy eingeführt. Im Norden liegen die Wilden Lande, die über die Küste der Wehklagen oder die Halle der Überlebenden im Norden von Silberquell erreichbar sind. Durch die Bannmauer, welche in den Wilden Landen liegt, kommt man zum Aotulia-Vulkan.

    Seit Chapter III – The Elder Kingdoms kann man auf den Kontinent Zandorya gelangen, auf dem es neue Gebiete zu erkunden gibt. Diese heißen Donnerhufhügel, Südlicher Janostwald, Nördlicher Janostwald und Die Wüste Limo und sind für Spieler der Stufen 55 bis 62 kreiert. Seit Chapter IV – Land of Despair sind die Gebiete Land des Unheils und die Rothügelberge für die Stufen 62–65 dazugekommen und die Küste der Gelegenheit, sowie Xaveria. Letztere sind für das Training der dritten Klasse vorgesehen und bietet einen Levelaufstieg bis Stufe 50.

RoM-Welten English RoM-Welten German
RoM-Welten.de auf Facebook RoM-Welten.de auf Twitter RoM-Welten.de auf YouTube RoM-Welten.de auf Google+
Monster und ihre Spawnzeiten
Zur Galerie: Fotos