• Kultur spielt bei Reisen wichtige Rolle

  • Wer reist, will die Seele baumeln lassen, Abenteuer erleben … sich einfach wohlfühlen und entspannen. Dabei spielt für immer mehr Reisende die Kultur eine entscheidende Rolle.


    Ein fremdes Land zu bereisen ist spannend. So viele neue Eindrücke schlagen auf einen ein. Die kulturellen Höhepunkte sind heute genauso wichtig, wie Natur und Badestrände. Im Laufe der Zeit haben sich daraus die beliebtesten Reiseziele entwickelt. Die kulturellsten Länder sind zum Beispiel: Italien, Frankreich, Spanien, Großbritannien und auch Deutschland.


    Italien auf Platz 1


    Italien steht auf der Rangliste ganz oben. Wer an Italien denkt, träumt zuerst von der ewigen Stadt. Rom ist reich an Kultur, architektonischen Schönheiten und Museen. Der Einfluss auf die Weltkultur ist unübersehbar. Dabei richtet sich der Fokus auf das Römische Reich. Aber auch die Neuzeit beeinflusste die Welt maßgebend. Mailand gehört nach wie vor zu den Hot Spots der Modewelt. Die italienischen Modedesigner beeinflussen noch heute unsere Kleidungskultur.

    Frankreich steht auf dem zweiten Platz. Dabei denken wir an Politik, Wein, gutes Essen, aber auch Mode. Das Land hat eine lange und sehr wechselhafte Geschichte hinter sich und die Kultur weltweit massiv geprägt.

    Das Magazin US News & World Report stellte dafür eine Rangliste der wichtigsten Länder auf, bei denen der kulturelle Einfluss maßgebend ist. Über 80 Länder wurden untersucht. Die europäischen Länder stehen dabei auf den vordersten Rängen. Hier ist die reichste Kultur der Menschheit zu finden.


    Das Königreich gehört dazu


    Offen, eine hohe Arbeitsmoral und Kreativ, das sind einige der Merkmale, die wir mit den Einwohner der Insel verbinden. Nicht zu vergessen: Das Königshaus, das die Geschichte der Welt bis heute (zumindest noch medial) prägt.

    Die besten Universitäten sind auf dem Königreich zu finden. Die Briten sagen stolz von sich, dass sie den Computer und das Internet erfunden hätten (auch wenn sich darüber streiten ließe …).

    Großbritannien galt bisher als offenes Land. Viele Einwanderer fanden hier ihr Glück. Sie kamen mit wenig und sind heute gemachte Männer. Viele Russen zieht es auf die Insel. Für sie ist es allerdings meistens mehr ein Exil. Briten sind für ihren trockenen Humor bekannt. Sie sagen nicht immer direkt, was sie denken. Wer sie verstehen will, muss zwischen den Zeilen lesen.

    Einige der wichtigsten James-Bond Akteure wurden auf der Insel geboren, wie auch Ian Flemming, der James Bond erfunden hatte. Kulturell prägt uns Großbritannien also mit vielen Details.


    Bei Reisen die Kultur beachten


    Knigge-Wissen der fernen Länder alleine reicht nicht aus. Wer das Reiseland verstehen will und mit den Menschen richtig sowie offen kommunizieren möchte, sollte sich mit den Werten und der fremden Kultur auseinandersetzen. Das ist oft nicht ganz einfach, da es dazu kaum objektive Handbücher gibt.

RoM-Welten English RoM-Welten German
RoM-Welten.de auf Facebook RoM-Welten.de auf Twitter RoM-Welten.de auf YouTube RoM-Welten.de auf Google+
Monster und ihre Spawnzeiten
Zur Galerie: Chapter III-The Elder Kingdom