• Rollenspiel am Online-Slot – geht das?

  • Rollenspiele wie Runes of Magic oder Assassin’s Creed sucht man in Online-Casinos vergeblich. Zwar gibt es diverse Spielautomaten, die Handlung und Story versprechen, am Ende ist es aber der Zufall, der über Sieg und Niederlage bestimmt, nicht die direkte Entscheidung des Spielers. Dabei wäre es eigentlich recht einfach, Spielautomaten so zu modifizieren, dass ein Rollenspiel zumindest ansatzweise möglich wäre.

    Zwei Paar Schuhe

    Auf den ersten Blick haben klassische Rollenspiele wie Runes of Magic oder Dragon Quest und Spielautomaten so viel miteinander zu tun wie ein Eiskunstläufer mit einer Melkmaschine. Während man in Rollenspielen Games aktive Entscheidungen treffen muss, die sich direkt oder indirekt auf den Spielverlauf auswirken, kann man am Spielautomaten lediglich eine Taste drücken und hoffen. Wird einem selbst das zu viel, schickt man die Kiste in den Automatikmodus und hofft nur noch. Irre spannend. Mit dem oft komplexen und komplizierten Regelwerk eines gescheiten Rollenspiels hat das herzlich wenig zu tun.

    Book of Ra als Rollenspiel?

    Um mehr ROM-Rollenspieler für einen Besuch im Online-Casino zu begeistern, bräuchte es mehr Interaktionen zwischen dem Spielautomaten und dem Spieler und das kann ja so schwer nicht mehr sein im 21. Jahrhundert, sollte man jedenfalls meinen. So könnte man den Spieler beispielsweise im beliebten Slot Book of Ra oder dessen (inoffiziellen) Nachfolger Book of Dead die Entscheidung treffen lassen, ob sich der Abenteurer mit einer Peitsche oder einer Machete ins Reich der verborgenen Schätze begibt. Das könnte dann später interessant werden, wenn der Held in einem Bonusspiel auf seinen Kontrahenten trifft, der mit einer Flinte auf ihn wartet. Hat der Spieler die Peitsche gewählt, könnte der Held dem Bösewicht die Waffe aus der Hand schlagen und erhält Zutritt zur Schatzkammer (und gewinnt). Hat sich der Spieler für die Machete entschieden, würde er den Kampf gegen die Flinte verlieren (und leer ausgehen).

    ROM-Spieler mögen keine Zufälle

    Technisch machbar ist das sicherlich alles. Viele Video-Slots beeindrucken schon heute mit einer aufregenden Story, die um das eigentliche Spiel herum aufgebaut ist. Was diese Spielautomaten alle vereint: Sie basieren komplett auf dem Zufallsprinzip und daran darf auch nicht gerüttelt werden, wenn die Betreiber nicht die staatlichen Glücksspiellizenzen riskieren wollen. Eine bewusste Entscheidung zu treffen, wie das bei Runes of Magic (ROM) an der Tagesordnung ist, würde dem Zufallsprinzip entgegenlaufen und ist aus diesem Grund wahrscheinlich schwer umzusetzen. Und genau das dürfte dem klassischen ROM-Player so gar nicht schmecken, der es gewohnt ist, mit einer ausgeklügelten Strategie und einer cleveren Taktik das Spiel nicht nur aktiv zu beeinflussen, sondern im besten Fall auch noch für sich zu entscheiden.

    Getrennte Wege für Slots und Rollenspiel

    Um Rollen- und Glücksspiel und Echtgeld zu vereinen, müsste man den Spieß vermutlich eher umdrehen und das Glücksspiel ins Rollenspiel integrieren. Das allerdings wäre ein sehr aufwändiges Unterfangen und könnte nur von den wenigsten Casinos umgesetzt werden.
    Es sieht also so aus, als würden Rollenspiel und Spielautomat auch weiterhin getrennte Wege gehen. Während Spiele wie Runes of Magic immer komplexer und ROM-Spieler immer besser werden, macht der Spielautomat, was er schon seit einem ganzen Jahrhundert macht und überlässt alles lieber dem Zufall.
    Selbst Casino-Ratgeber wie Casinojetzt.de.com, die regelmäßig und vorbildlich über Neue online Casinos berichten, behandeln das Thema Rollenspiel am Spielautomaten eher stiefmütterlich. Zwar findet man auf solchen Portalen die aktuellsten Übersichten über neue Online-Casinos, Top-Jackpots und die angesagtesten Slot Machines, wird aber in Sachen role play am Online Slot nicht fündig.

    Fazit

    Die Kombination von klassischem Rollenspiel und Spielautomaten wird auch in Zukunft eher ein Traum für die Rollenspieler bleiben. Die wahren Hürden sind dabei aber nicht technischer, sondern vielmehr legaler Natur. Sobald der absolute Zufallscharakter aus einem Spiel herausgenommen wird und ein Spieler eine wie auch immer geartete Möglichkeit hat, den Spielausgang oder den Spielverlauf zu manipulieren, werden staatliche Glücksspielregulierer die Notbremse ziehen. ROM-Player müssen auch weiterhin wählen zwischen den spannenden Welten von Taborea oder dem Adrenalinkick, der mit einem großen Gewinn am Online-Spielautomaten kommt.

RoM-Welten English RoM-Welten German
RoM-Welten.de auf Facebook RoM-Welten.de auf Twitter RoM-Welten.de auf YouTube RoM-Welten.de auf Google+
Monster und ihre Spawnzeiten
Zur Galerie: GamesCom'10 Fotos