• Die besten Online-Casinos in der Schweiz

  • Berge, Käse, Bargeld: Daran denken viele, wenn von unserem südlichen Nachbarn, der guten alten Schweiz die Rede ist. Nicht ohne Grund wie sich in Jahrhunderten der Unabhängigkeit herausgestellt hat. Vor allem für seine Bargeldgeschäfte ist der föderalistische Staat mit Alpenanbindung bekannt. Verwunderlich also, dass die Schweiz bis heute nicht über ein ausformuliertes Spielbankengesetz verfügt. Das hat sich nun allerdings geändert. Seit dem 01. Juli sind einige Casinos im Staat der Eidgenossen zugelassen - und das sowohl analog als auch digital. Schon vor dem Start der Glücksspiel-Offensive: Hier die besten Online-Casinos der Schweiz.

    Glücksspiel in der Schweiz: Diese Dinge regelt das neue Gesetz

    Im Rahmen einer offiziellen Pressemitteilung gab die eidgenössische Spielbankenkomission ESBK bekannt, dass schon die ersten Anwärter eine offizielle Lizenz beantragt haben. Stand November 2019 ist das bereits passiert und die ersten Online-Casinos haben ihren Betrieb aufgenommen. Mögliche wurde diese Neuerung - wie so oft in der Schweiz - durch einen Volksentscheid. Die 8,5 Millionen Bürger des Binnenstaates haben entschieden und so dürfen die Eidgenossen ab sofort legal um Echtgeld spielen. Das Spielbankengesetz ist jedoch an strikte Regeln geknüpft.

    Bis kurz vor dem Start der neuen spielerischen Freiheit in der Schweiz hatten sich lediglich vier Anbieter um eine entsprechende Konzession bemüht. Dazu gehörten damals unter anderem die Baden AG und Davos GR, die auch in Deutschland schon für ihre Online-Casinos bekannt sind. Ob sie auch zu den besten Online Casinos der Schweiz zählen werden, kann nach einer derart kurzen Zeit am Markt bislang noch nicht mit Gewissheit gesagt werden. Kleine Trivia: Das Grand Casino Luzern tritt unter der Domain Mycasino.ch an, während der große Konkurrent Casino Baden mit der etablierten Marke Jackpots.ch an den Start geht.

    Die Anwärter auf die besten Casino-Spiele der Eidgenossen

    Die größte Konkurrenz für diese beiden Anwärter auf den Casino-Thron könnte jedoch aus dem Ausland kommen. Der Anbieter Red Tiger Gaming. Dahinter steckt der schwedische Anbieter NetEnt, der zu den größten im Business zählt. Red Tiger gilt mit seinen 30 eigenständigen Casinospielen als einer der beliebtesten Anbieter und das nicht nur wegen des sympathischen roten Tigers als Maskottchen. Dabei setzt das Unternehmen vor allem auf Themenwelten aus der Mythologie. Lucky Wizards oder Wild Spartans bedienen sich beispielsweise der irischen Folklore und griechischen Mythologie und verbinden diese mit dem Element Glück. Das sorgt nicht nur bei Fans der uralten Geschichten für Freude, sondern auch bei herkömmlichen Casino-Freunden.

    Konkurrenz Jackpots.ch setzt hingegen auf das tierische Element beim Glücksspiel - und das im wahrsten Sinne des Wortes. Beliebte Titel wie Jumbo Stampede, in denen man inmitten einer wilden Zusammenkunft afrikanischer Steppenbewohner nach dem Strohhalm des Glücks greift oder aber Wild Ape, das irgendwo zwischen King Kong und Planet der Affen rangiert, drehen sich nicht selten um die animalischen Erdbewohner. Doch kommen Mythen und Sagen auch hier nicht zu kurz. Egal ob Apollo: God of the Sun oder Almighty Reels. An der Seite von Zeus oder der alten ägyptischen Götter kann euch das Glück im Online-Casino nur hold sein.

    Abseits dieser beiden großen Anbieter gibt es auf dem Schweizer Casinomarkt natürlich noch weit mehr zu entdecken. Schließlich stürmen gerade massenweise neue, einheimische Player auf das Glücksspiel-Parkett und wollen ebenfalls ein Stück des Kuchens. Sie alle zu erforschen und das eigene, neue Lieblings Casino-Spiel zu finden: Das überlassen wir ganz euch.

RoM-Welten English RoM-Welten German
RoM-Welten.de auf Facebook RoM-Welten.de auf Twitter RoM-Welten.de auf YouTube RoM-Welten.de auf Google+
Monster und ihre Spawnzeiten
Zur Galerie: Screenshots