• Anfängerguide

  • Erste Schritte in der Pionier-Siedlung

    Das Einführungsgebiet hat einen ersten winzigen Eindruck von RoM vermittelt, doch nun wird man in die Welt entlassen. Es erscheinen keine hilfreichen Fenster mehr, die auf die nächsten Schritte hinweisen. Und auch den Kampf gegen die Monster muss man nun ohne die helfenden Hunde aus dem Tutorial bestreiten. Dieser Guide soll den Einstieg erleichtern und begleitet den neuen Spieler bis Level 5. Der Weg dorthin ist bei etwas Planung nicht sehr weit und auch nicht gefährlich.


    Laif Cindai erwartet den neuen Spieler

    Zunächst ist man bestimmt etwas überrascht, denn man findet sich auf dem Rücken eines Pferdes wieder. Leider ist dieses Pferd nur solange nutzbar, bis man das erste Mal davon absteigt. Dann verschwindet es sofort. Es ist also eine gute Gelegenheit, sich etwas Zeit zur Erkundung der Umgebung zu nehmen. Das Gebiet rund um die Pionier-Siedlung ist dafür sehr gut geeignet, denn die Monster sind nicht aggressiv. Das erkennt man am Monsternamen in gelben Schrift. Erst kurz vor Logar taucht der erste rote Mob auf: Bubsitan, ein Wolf, Level 5, Typ Boss. Wer sich zu früh mit ihm anlegt, lernt sehr schnell, was Sterben sowie EP- und TP-Schulden bedeuten. Nach Logar trifft man auf viel mehr Mobs mit roten Namen. Aber dahin kommt man noch früh genug.

    Doch bevor es richtig losgeht, wollen wir zunächst das eine oder andere wichtige Element im Interface betrachten.


    In der unteren rechten Ecke des Bildschirms befinden sich einige Symbole, darunter der Rucksack

    Der Rucksack (Taste B): Im Bild erkennt man ihn auch am blau schimmernden Rand. Das Schimmern zeigt sich immer dann, wenn ein neuer Gegenstand im Inventar ist. Das sind hier natürlich die Belohnungen aus dem Tutorial. Im Moment sind im Rucksack: zwei blaue Beutel, die man mit Rechts-Klick öffnen kann, ein Begleiter-Ei, das man automatisch bekommt, eine Rune, der Drop des Spinnenkönigs sowie der Ring, den man sich im Tutorial als Belohnung ausgesucht hat. Auf Begleiter und Runen wird in diesem Guide nicht eingegangen, das würde den Rahmen sprengen.

    Etwas darüber stehen römische Ziffern für die einzelnen Fächer. Zwei sind grundsätzlich nutzbar, die Fächer III bis VI kann man mieten. Im unteren Bereich befinden sich (von links nach rechts) Symbole für die Itemshop-Tasche, den Arkaneumwandler, ein Mülleimer und ein Schalter, um die Gegenstände automatisch zu sortieren. Ebenfalls angezeigt werden die Guthaben in Diamanten, Runbinen und Gold.


    Im Charakterbildschirm kann man unter anderem seinen Char ausrüsten

    Der Charakterbildschirm (C): Welche Rüstung trage ich gerade? Wie hoch sind Angriff, Verteidigung usw.? Das und noch einiges mehr kann man im Charakterbildschirm nachsehen. Auf der rechten Seite sind sechs Karteireiter, die hier nicht von Bedeutung sind. Am besten klickt man sie einmal durch, dann erklärt es sich von selbst. Um das Charakterbild sind eine Reihe von Feldern angeordnet, die im Moment mehr Bedeutung haben. Man sieht, dass der Char 999 Steine zum Werfen hat, einen Dolch, eine Hose, ein Hemd und Stiefel. Viele Felder sind noch leer, bis man dafür geeignete Gegenstände findet.

    Zumindest einen Gegenstand haben wir schon im Tutorial erhalten: den Ring. Diesen wollen wir natürlich auch nutzen. Man kann ihn auf zwei Arten anlegen. Ein Rechtsklick auf den Ring im Rucksack erledigt das automatisch bzw. tauscht den Rucksack-Gegenstand gegen den momentan getragenen. Die andere Möglichkeit ist, im Charakterfenster mit dem Mauszeiger über das entsprechende Feld zu fahren. Daraufhin erscheint eine Auswahl mit allen möglichen Gegenständen für diesen Platz.


    Der Mauszeiger steht auf dem Feld "Ring". Darunter werden Gegenstände angezeigt, die hier genutzt werden können.

    Inzwischen haben wir nicht nur die Beutel geöffnet, sondern auch die ersten Ausrüstungsgegenstände angelegt. Beim Öffnen der Beutel kamen auch die ersten Tränke zum Vorschein. Um diese im Ernstfall nutzen zu können, sollten sie natürlich nicht so umständlich zu erreichen sein.


    Die Beutel sind geöffnet. Heraus kamen ein neuer Beutel und eine Menge Tränke. Weitere Gegenstände wurden schon angelegt

    Besonders schnellen Zugriff hat man auf die Aktionsleisten, die sich im rechten unteren Bildschirmbereich befinden. Dort legt man nun auch die Tränke per Drag and Drop ab und kann sie nun per Rechtsklick auch bei geschlossenem Rucksack nutzen.

    Nach dieser kleinen Sortier- und Ausrüstaktion soll es aber endlich losgehen. Man nimmt die Quest von Laif Cindai an, die einen in die Pioniersiedlung führt. Es handelt sich dabei um eine Laufquest (Annehmen - Hinlaufen - Abgeben), die schnell erledigt ist. Nach dem Tutorial reichen die EP an dieser Stelle bereits für ein Level-Up.


    Das erste Level-Up auf Level 2

    Im Bild sieht man, dass sich die Grundwerte erhöht haben. Eine neue Fähigkeit ist ebenfalls hinzugekommen. Der Kreis rechts oben soll den Spieler daran erinnern, dass er seine Fähigkeiten auch noch steigern kann. Deshalb schauen wir uns die Fähigkeiten etwas genauer an.


    Das Fertigkeiten-Fenster, hier: der 3. Karteireiter

    Das Fertigkeiten-Fenster (K): Nach jedem Level-Up sollte man hier kurz reinschauen und seine Fähigkeiten steigern. Die Karteireiter bedeuten: allgemeine Fähigkeiten, allgemeine Fähigkeiten der Klasse, spezielle Fähigkeiten der Klasse. Später kommt noch ein weiterer Reiter hinzu, wenn man seine 2. Klasse gewählt hat. Dort sind dann die allgemeinen Fähigkeiten der 2. Klasse zu finden. Doch das ist erst mit Level 10 möglich und deshalb nicht Thema dieses Guides.

    Im Bild sieht man zwei Fähigkeiten, "Mörderischer Zorn" und "Gemeiner Schlag", von denen nur die zweite steigerbar ist. Ein Doppelklick auf die Schrift "Gemeiner Schalg" öffnet ein weiteres Fenster mit einer Beschreibung und der Möglichkeit, gleich um mehrere Level zu steigern. Markiert man "Gemeiner Schlag" nur mit Einfachklick, kann man einen Schalter nutzen, der neben den TP auftaucht. Zu Beginn des Spiels kann man noch alle Fähigkeiten auf höchster Stufe halten, später wird man sich entscheiden müssen. Aber bis dahin ist man mit seiner Klasse bereits vertraut.

    Die Fähigkeiten mit den "?" lernt man bei höherem Level.

    Neben "Gemeiner Schlag" kann man auch "Meucheln" steigern, dass sich unter den allgemeinen Fähigkeiten befindet. Dieses Beispiel gilt natürlich nur für Schurken, die anderen Klassen haben hier andere Fähigkeiten. Diese Fähigkeiten kann man, ebenso wie vorhin die Tränke, in die Aktionsleiste legen. "Angreifen" und "Meucheln" befinden sich dort schon.


    Die Aktionsleiste mit "Angreifen", "Meucheln" und "Gemeiner Schlag", abrufbar über die Ziffenrtasten 1-3. Die obere Leiste wird mit der rechten Maustaste benutzt.

    Wenden wir uns wieder den Quests zu, von denen es noch einige in der Pionier-Siedlung gibt.


    Auf der Minimap sind noch einige Quests dargestellt. Links oben im Bild sind übrigens die Buffs zu sehen. Der linke ist ein kleiner Verstärkungsbuff, den jeder Neuling für zwei Tag erhält, außerdem sitzt der Char immer noch auf dem Pferd.

    Allgemeines zu Quests: Wenn man ein neues Gebiet betritt, wird es meistens sehr viele Quests geben. Es lohnt sich immer, zunächst soviele wie möglich anzunehmen und erst dann abzuarbeiten. Häufig sind einige mit ähnliche Aufgaben dabei. Auf der Minimap fällt ein blaues "!" auf. Dabei handelt es sich um eine wiederholbare Quest, auch Daily genannt. Dailies sind in RoM sehr wichtig und man sollte sich unbedingt angewöhnen, diese jeden Tag zu erledigen.


    Am schwarzen Brett in der Pioniersiedlung gibt es die ersten Dailies

    Bei den Dailies erhält man die überaus wichtigen Phiriusmarken, von denen man später sehr viele benötigt. Einige Dailies geben andere Belohnungen und sind deshalb besonders am Anfang nicht wichtig.

    Nachdem die beiden Dailies und eine weitere Quest bei Leighton angenommen sind, wird es Zeit, sich auf die Monster zu stürzen. Bereits bei diesen drei Quests sind zwei mit ähnlichen Aufgaben.


    Pilzhüte und Pilzstämme bekommt man von den Fungi, das spart Zeit.

    Nach einem kurzen Ritt aus der Siedlung heraus sieht man auf der Minimap einige rote Punkte. Das sind die Ziel-Monster der Quests.


    Fungi und Jungwölfe werden als rote Punkte dargestellt

    Die Fungi sind kein großes Problem. Nach kurzem Kampf sind sie besiegt. Mit einem Auge sollte man immer die eigenen Lebenspunkte beobachten und zur Not einen Heiltrank benutzen. Von diesen findet man sehr viele und muss deshalb nicht sparsam sein.


    Viele Fungi lassen Questgegenstände oder andere Ausrüstung zurück. Man sollte immer alles einsammeln.


    Manchmal lassen sie auch Buffs zurück wie hier einen Heilbuff

    Während der Kämpfe mit den Fungi und den Jungwölfen wird man schon Level 3 erreichen. Wichtig: Gleich die Fähigkeiten erhöhen, das erhöht den Schaden. Nach der Erledigung dieser drei und einiger Laufquests im Pionierdorf hat sich der Rucksack schon gut gefüllt.


    Drei erledigte Quests und zwei Level weiter füllt sich bereits der Rucksack

    Es wird Zeit, ein wenig zu sortieren und die neue Ausrüstung mit der bestehenden zu vergleichen. Dabei werden einige Kleidungsstücke schon durch bessere ersetzt. Alles andere kann bei einem der Händler-NPC's, die man bereits bei den Lauf-Quests besucht hat, verkauft werden.

    Mit den Quests aus dem Bild sowie ein paar Lauf-Quests erreicht man bereits Level 5 und hat sich dabei noch nicht in große Gefahr gebracht. Leighton schickt den Spieler nun nach Logar, der nächsten größeren Siedlung und zu neuen Abenteuern.


     


    weiter zu Erste Schritte auf der Elfen-Insel

    « 1 2 3 4 »

RoM-Welten English RoM-Welten German
RoM-Welten.de auf Facebook RoM-Welten.de auf Twitter RoM-Welten.de auf YouTube RoM-Welten.de auf Google+
Monster und ihre Spawnzeiten
Zur Galerie: Screenshots