• Lailesh's Diary

  • Heute ist ein großer Tag für uns alle, denn Runes of Magic geht in die Open Beta. Was heißt das nun für uns? Der Client will gepatcht werden. Nach langer Wartezeit, als mir auch das gelungen war, hieß es nichts wie rein in das Spiel. Ich will mich ja endlich ins Vergnügen stürzen. Das erste was mir ins Auge springt, sind die neuen Server. Diese wären:

    Englische Server

    • EN (PvE) Siochain
    • EN (PvE) Macantacht
    • EN (PvP) Smacht

     Deutsche Server

    • DE (PvE) Laoch
    • DE (PvE) Aontacht
    • DE (PvP) Cogadh
    • DE (PvE) - Muinin

    Nun habe ich die Qual der Wahl. Welchen Server nehme ich nur? Ich entscheide mich vorerst für den deutschen PVP Cogadh Server und erstelle mir meinen ersten Charakter. Das Aussehen meines Chars gestalte ich nach meinen Geschmack. Die schwerste Aufgabe steht aber noch bevor: Welche Klasse nehme ich nur? Nach längeren Überlegen entscheide ich mich für den Rouge. Plötzlich schoss mir ein Gedanke durch den Kopf: Mach dir auf den anderen Servern auch noch ein Char, um den Namen zu sichern. Wenn ich Lust darauf habe, eine andere Klasse zu spielen, kann ich dann ganz einfach loslegen.

    Nun tauche ich in das Spiel ein. Als Einstieg kann ich dem Tutorial folgen, was ich auch gleich mache, um die Steuerung näher kennen zu lernen. Am Ende dieses Turorials bekomme ich sogar eine Belohnung. =) Eine Vielzahl von Spielern hat sich in Taborea versammelt, dadurch gibt es zwar kleine Standbilder, aber die sind nicht der Rede wert. Die Server laufen wie geschmiert und scheinen der Belastung gewachsen zu sein.

    Da ich im Forum einen Anfängerguide gefunden habe, folge ich seinen Tipps, um am Anfang ein bisschen schneller vorwärts zu kommen. Er ist eine große Hilfe und ich finde mich schnell im Spiel zurecht.  Es dauert nicht sehr lange und ich bin Level 11.

    Für heute logge ich mich aus RoM aus, um die Eindrücke ein wenig wirken zu lassen.

    Besonders gefallen haben mir die vielen Möglichkeiten, seinen Charakter einzigartig zu machen, sei es durch die Berufe, die man erlernen kann, oder durch die Vielzahl an Kombinationsmöglichkeiten oder eben auch durch das duale Klassensystem. Auch ein eigenes Haus bringt Runes of Magic mit, sodass man sich es sich nach seinen Wünschen einrichten kann, wenn die Kasse es erlaubt.

    Das Einzige was etwas negativ rüberkam, waren die Quests á la "Sammel 20 von den Materialien", denn durch die hohe Anzahl von Spielern im Anfangsgebiet, dauerte diese Quest eine halbe Ewigkeit. Aber sonst Daumen hoch, für Runes of Magic.

    Auf ein Wiedersehen in Taborea =)

    Eure Lailesh

    Link: Kommentare

    1 2 3 4 5 »

RoM-Welten English RoM-Welten German
RoM-Welten.de auf Facebook RoM-Welten.de auf Twitter RoM-Welten.de auf YouTube RoM-Welten.de auf Google+
Monster und ihre Spawnzeiten
Zur Galerie: Chapter I - Rise of the Demon Lord