• – Orchestrale Soundkulisse für das free2play Fantasy-MMORPG –

    Berlin, 04.07.2008: Best German Soundtrack 2004, 2005 und 2007 (German Game Developers Award), dazu Best Maintheme 2007 (GANG Award at GDC San Francisco) – Dynamedion kann stolz auf den Gewinn angesehener Auszeichnungen zurückblicken. Publisher Frogster hat das renommierte Studio-Team nun damit beauftragt, einen eindrucksvollen Soundtrack für sein frisch angekündigtes Fantasy-MMORPG Runes of Magic beizusteuern. Dabei kann Dynamedion auf einen großen Erfahrungsschatz zurückgreifen. So hat die Mainzer Soundschmiede schon großartige Hintergrundmusik für Spellforce, John Woo’s Stranglehold, Anno 1701, Drakensang und Die Siedler V & VI aufgenommen. Auch im Filmbereich kann sich Dynamedion mit erfolgreichen Arbeiten zum Bourne Ultimatum und 10.000 B.C. brüsten.

    Die Soundatmosphäre für Runes of Magic wird Managing Director Pierre Langer nach eigenen Worten als eindrucksvolle High Fantasy Orchestermusik anlegen. Denn „[...] wir selbst sehen Runes of Magic als tolle Herausforderung. Es ist […] dabei das erste Fantasy- MMO, was eines unserer Lieblingsgenres ist.“ Ihn reizt vor allem das Konzept, „[…] immer wieder auch neue Stimmungen in die Spielwelt zu tragen, da wir so über längere Zeit eine intensive Verstrickung von Spiel und Musik erreichen können.“

    Eine kleine Kostprobe des Mainthemes für Runes of Magic ist auf unserem Presse-Server verfügbar. Auf der Teaser-Seite können sich Interessierte weiterhin für den Infoletter anmelden und werden damit automatisch über den Start der Beta-Anmeldung informiert: www.runesofmagic.com.

  • FuGe @ 18:12 am 04.07.2008
  • – Erste Bilder und Informationen beleuchten Einsteigerzone von Taborea –

    Berlin, 26.06.2008: Nach ersten Story-Fragmenten zum neuen Fantasy-Onlinerollenspiel Runes of Magic schildert nun ein ausführliches Design Dokument die Beschaffenheit des Startgebiets. Illustriert durch viele Original-Screenshots beschreibt die Schriftrolle Dörfer, Wälder, Minen, Höhlen und Ebenen in den „Heulenden Bergen“, die jeder neue Abenteurer zu Beginn betritt.

    Einst ein Sammelpunkt niederer Dämonen und wilder Horden, erstrahlen die Heulenden Berge heute als freundliche Landschaft. Laute Schreie aus früheren Opferritualen ertönten durch dieses Gebiet, ehe der Rat von Varanas und das Auge der Weisheit durch eine große Geisteraustreibung das Geheul verbannten. Seither besiedeln Menschen das schöne, hügelige Grasland. Der verborgene Talgrund, die idyllische Pioniersiedlung, die „Zerschmetterte Ebene“ und eine Windmühle als Wahrzeichen Logars laden Abenteurer auf Entdeckungstour durch die Heulenden Berge ein. Aber auch unheilvolle Orte sind hier zu finden. Die kargen Höhlen zum Beispiel – einst die Brutstätte furchterregender Dämonen – sind noch heute vielen Menschen nicht geheuer. Kobolde sollen sich dort eingenistet und auf die Suche nach den Schätzen der Dämonen gemacht haben. Weitere Einzelheiten des Startgebiets beschreibt Game Design Dokument Nr. 1.

    [... weiterlesen ...]

  • FuGe @ 15:09 am 26.06.2008
  • Teaser-Video und erste Schriften erzählen von den mystischen Erlebnissen in Runes of Magic

    Berlin, 12.06.2008: Zum gerade angekündigten Free-to-Play-MMO Runes of Magic sind nun erste Schriften aus vergangenen Tagen aufgetaucht. Taborea, die uralte Spielwelt voller Abenteuer und Gefahren, wird darin erstmals näher beschrieben. Zeitgleich hat ein erstes Ingame-Teaservideo aus der fantasievollen Onlinewelt den Weg ins Netz gefunden.

    „Sie sind Wissen, sie sind Macht. Runen sind die in Taborea für die Niederschrift verwendeten Buchstaben, in denen Kräfte unvorstellbaren Ausmaßes schlummern. Wer sie entsprechend der Ordnungsregeln vereint, setzt immer größere Kräfte frei, die bis zur vollständigen Zerstörung von Objekten oder der Erschaffung von ganzen Welten reichen. In Folge der Vernichtung des alten Königreichs ging das gesammelte Wissen über sie fast vollständig verloren. Doch völlig verschwunden sind sie nie.“

    […]

    „Viele Erzählungen und Lieder ranken sich um einen Kontinent namens Ygnon, seine alten Geheimnisse und Überbleibsel der Runenmacht. An diesem früher als „Vergessener Kontinent“ bezeichneten Ort, gibt es der Legende nach nur unzivilisierte Stämme und verfluchte Lebensformen. Angeblich existieren jedoch auch gewaltige Überreste vergangener Königreiche, deren schützende Mauern zahlreiche Runen beherbergen. Immer mehr Freigeister und Glücksritter, die ihre gierigen Finger nach Ruhm und Ehre nicht zurückhalten können, strömen durch die Ruinen. Doch ihre Anwesenheit bleibt nicht unerkannt. Obwohl ihr Treiben gefräßige Monstren und finstere Mächte wachruft, ist die Vorstellung unermesslichen Reichtums zu süß. Und so lockt die Aussicht auf Ruhm und Wohlstand unablässig Wagemutige ins Innere, die ihr Glück versuchen…“

    Ein soeben veröffentlichtes Teaser-Video zeigt erstmals bewegte Ingame-Szenen von den idyllischen Landschaften und prachtvollen Städten im Spiel. Außerdem können Spieler auch einen ersten Blick auf eine bislang unbekannte Zone erhaschen. Der Teaser steht ab sofort auf unserem Presse-Server zum Download bereit und ist hiermit explizit für die eigene Veröffentlichung auf Datenträgern oder im Internet freigegeben.

    [... weiterlesen ...]

  • FuGe @ 15:19 am 12.06.2008
  • – Neues Free-to-Play-MMOG mit großem Feature-Umfang noch vor Weihnachten –

    Berlin, 5.06.2008: Mit einer riesigen Feature-Palette schickt sich Runes of Magic an, den Standard der Free2play-MMOs neu zu definieren. Ohne monatliche Gebühren soll die deutsche Version des technisch ausgereiften Fantasy-Abenteuers noch vor Weihnachten 2008 das Licht der Welt erblicken. Eine internationale Version in Englisch folgt kurz darauf. Runes of Magic bettet seine packende Storyline von Beginn an mit über 600 Quests in eine stimmungsvolle Spielwelt. Spieler wählen beim Einstieg eine von sechs Grundklassen. In Verbindung mit einer Sekundärklasse stehen insgesamt 36 individuelle Charakterklassen zur Verfügung. Alle Charaktere besitzen dabei einzigartige Fähigkeiten mit eindrucksvollen Kombinationsattacken und können im Spielverlauf unterschiedliche Reittiere einsetzen. Als besonderen Clou gestalten einzelne Spieler und Gilden ihr eigenes virtuelles Heim mit individueller Einrichtung. Dank umfangreichem Crafting, einem Reputations-System, packendem PVP sowie fordernden Dungeons und Boss-Monstern bleiben keine Wünsche offen. Erste Bilder und Informationen sowie eine Anmeldung für den Infoletter finden MMOInteressierte auf der offiziellen Teaser-Seite www.runesofmagic.com.

    [... weiterlesen ...]

  • FuGe @ 17:48 am 05.06.2008

« 1 2 3 10 12 13 14

RoM-Welten English RoM-Welten German
RoM-Welten.de auf Facebook RoM-Welten.de auf Twitter RoM-Welten.de auf YouTube RoM-Welten.de auf Google+
Monster und ihre Spawnzeiten
Zur Galerie: Screenshots