• 30 Jahre sind vergangen seit dem Vorfall in der Verlassenen Abtei, der der damals unter dem Namen „Meister des Traumlands“ bekannten Gruppe große Verluste bescherte.
    Um die Kontrolle über seine mythischen Kräfte zu erlangen und den Magiern noch mehr Kraft zu verleihen, war das Alte Traumland – eine Dimension mit einem unvorstellbaren Energiepotenzial – früher von enormer Kostbarkeit und Gegenstand zahlreicher Experimente. Zuvor war es zu einem Bruch im Raum- und Zeitgefüge selbst gekommen, der durch das Auge der Weisheit eingedämmt und versiegelt werden musste, um weitere Unfälle zu verhindern.

    Mittlerweile wurde mithilfe von Ailics Forschern eine Technologie entwickelt, die eine sichere Passage in das Alte Traumland ermöglicht.

    Zur Unterstützung des Auges der Weisheit werden Helden und Abenteurer angeheuert, damit sie die unbekannten Tiefen des Reiches der Leere erforschen.

    Seid ihr mutig genug, euch diesen Herausforderungen zu stellen? Dann klickt auf "Weiterlesen!"


    Das Mini-Event „Das Alte Traumland“ läuft vom 25.02.2011 um 15:00 Uhr bis zum 01.03.2011 um 08:00 Uhr.

    Innerhalb dieses Zeitraums erhalten die Spieler beim Töten von Monstern in der gesamten Welt die doppelte Anzahl Talentpunte & Erfahrungspunkte. Das Erfüllen von Quests bringt den Abenteurern ebenfalls doppelt so viele Erfahrungspunkte ein.

    Darüber hinaus wird jeder Held bis zum Ende des Events einmal pro Tag durch einen mutigen Streiter der „Helfenden Hand“ von der „Todesschuld“ befreit. Dieser befindet sich am Eingang zum "Alten Traumland".
     


     


    Technische Details

    Das Mini-Event „Das Alte Traumland“ öffnet die Pforten zu einer ganz besonderen Instanz. Einmal täglich kann eine Gruppe von mindestens zwei Helden durch ein Portal in der Verlassenen Abtei treten und sich mit Elitemonstern der Stufe 60 und höher messen. Der NPC Pionierin Dämmerung wird die Gruppe erwarten und ihr anbieten, 30 Minuten lang noch tiefer in dieses Reich vorzudringen.

    Zunächst trifft die Gruppe auf der ersten Ebene des Alten Traumlandes auf die erste Welle von Monstern. Mit ein bisschen Glück erhält man von ihnen Traumlandkristallstaub oder Fehlerhafte Traumlandkristalle, die man später dazu nutzen kann, um bei den NPCs Pionier Zwielicht oder Pionier Frank eine Belohnung zu erwerben.
    Nachdem die toten Monster verschwunden sind, werden unsere Helden zum nächsten Abschnitt des Alten Traumlandes teleportiert. In jedem fünften Abschnitt erscheint dabei ein Boss, der versucht, die Gruppe daran zu hindern, tiefer in das Reich voranzudringen. Der Sieg über einen Boss wird reich mit zwei der begehrten Fehlerhaften Traumlandkristalle belohnt.

    Bewährt sich die heldenhafte Gruppe in allen 30 Ebenen des Alten Traumlands, gelangt sie wieder an dessen Anfang, wobei jetzt alle Monster wesentlich schwerer zu erlegen sind. Dieser Prozess wiederholt sich bis zum Ablauf von 30 Minuten oder endet, wenn die Chancen der „Wand des Willens” verbraucht sind.

    Gefallene Helden werden nach kurzem Taumeln automatisch von der „Wand des Willens” wiederbelebt, allerdings maximal drei Mal.

    Die Gruppe wird dann wieder aus dem Alten Traumland hinaus teleportiert.

    Gruppen haben desweiteren die Möglichkeit, ihren Traumlandkristallstaub oder ihre Fehlerhaften Traumlandkristalle bei Pionier Frank gegen sogenannte „Verlängerungssteine“ einzutauschen. Diese Steine erhöhen die Aufenthaltsdauer auf 60 Minuten oder ermöglichen eine erneute Reise in das Alte Traumland am gleichen Tag.

    Pionier Zwielicht tauscht diese Gegenstände darüber hinaus auch gegen eine besondere Belohnung ein: eine mächtige Rüstung für jede Klasse!
     


    Belohnungen und Kosten

    • Pionier Zwielicht: Tauscht 5 Einheiten Traumlandkristallstaub gegen 1 Traumlandpionier-Siegel ODER 1 Fehlerhaften Traumlandkristall gegen 2 Traumlandpionier-Siegel. Die Siegel können gegen Belohnungen eingetauscht werden.
    • Pionier Frank: Für 20 Einheiten Traumlandkristallstaub, 4 Fehlerhafte Traumlandkristalle ODER 2 Perfekte Traumlandkristalle (Item-Shop) erhältst du einen Verlängerungsstein, mit dem du das Traumland am gleichen Tag erneut betreten kannst.
    • Pionier Frank: Für 15 Einheiten Traumlandkristallstaub, 2 Fehlerhafte Traumlandkristalle ODER 1 Perfekten Traumlandkristall (Item-Shop) erhältst du einen Verlängerungsstein, durch den sich die Aufenthaltsdauer im Traumland verlängert.

    Hintergrundgeschichte


    Als Mitglied des Auges der Weisheit entwickelte Cypher von dem Moment an, als er vom Alten Traumland erfuhr, einen unstillbaren Durst nach Wissen über Reiche und Dimensionen, in die noch nie ein Mensch zuvor einen Fuß gesetzt hat.
    Allen Warnungen anderer Magier zum Trotz setzte Cypher seine Forschungen zum Alten Traumland fort, da er felsenfest davon überzeugt war, dass es bei Weitem nicht so gefährlich war, wie die Menschen es beschrieben. Zu einer Zeit, als andere Magier das Traumland für einen Ort der Leere hielten, an dem eine Person ihre Sinne und die Kontrolle über sich selbst verlieren könnte, stellte Cypher die Hypothese auf, dass das Traumland eigentlich von einer Leere erfüllt war, die aus Energie bestand. Auch wenn er nicht wusste, woher diese Energie kam oder wie sie entstand, wurde Cypher besessen von den großen Veränderungen und dem endlosen Potential, die sie barg.
    Eines Tages kam es zu einem Unglück, als Cypher Experimente mit dem Ziel durchführte, dem Alten Traumland seine Energie zu entziehen und diese in die hiesige Welt zu lenken. Dabei wurde die Grenze zwischen den beiden Dimensionen beschädigt und es kam zu einem instabilen Bruch, aus dem ein Energieschwall trat. Gerade als dieser drohte, Cypher, der in Ohnmacht gefallen war, zu überrollen, traf der Großmagier Ancalon mit anderen Anführern in letzter Sekunde ein, um den Bruch zu verschließen, bevor er Cypher aufsaugen konnte, was ihn vor dem sicheren Tode bewahrte.
    Cypher blieb drei Tage lang bewusslos und nachdem er endlich erwacht war, präsentierte der junge Magier den anderen die Ausbeute dieses Unglücks: Es handelte sich dabei um eine magische Energie ohne elementare Eigenschaften. Vor den Augen der anderen Magier demonstrierte er seine Fähigkeit, verschiedene Feuerelemente zu steuern, was er mit der von ihm als „Traumlandenergie“ bezeichneten Energie (eine besondere Art von Runenenergie) erklärte. Selbst diejenigen, die stets darauf bestanden hatten, dass das Alte Traumland ein extrem gefährlicher Ort sei, mussten einräumen, dass dessen Kraft die der Elemente übertraf und, dass die Aussicht darauf, die Kontrolle über eine solch mächtige Energie zu erlangen, äußerst verlockend war. Sie gingen sogar so weit, den Vorfall, den Cypher drei Tage zuvor ausgelöst hatte, als „notwendigen Versuchsirrtum“ zu bezeichnen und die Vorstellung, eine solche Macht zu besitzen, brachte sie dazu, zu verlangen, dass Cypher seine Experimente mit dem Alten Traumland fortsetzt.
    Schließlich erhielt Cypher die Erlaubnis, seine Experimente weiterzuführen, woraufhin die Forschungsorganisation „Meister des Traumlands“ gegründet wurde. Diese befand sich in der unterirdischen Forschungseinrichtung in der Naroabtei (der heutigen Verlassenen Abtei), wo vor allem verbotene und geheime Verfahren untersucht wurden. Da er der Experte für die Erforschung des Alten Traumlandes war, bezeichnete sich Cypher als der „Auserwählte des Traumlandes“, was bedeutete, dass er die ihm gegebene Fähigkeit besaß, im Traumland zu wandeln. Auch wenn die anderen Magier skeptisch waren oder seine Forschung oder deren möglichen Auswirkungen gar ablehnten, glaubte er, dass er eines Tages in der Lage sein würde zu beweisen, dass er Recht hatte.
    Einige Wochen später kam es jedoch zu einem besonders schweren Unfall in den unterirdischen Kammern der Verlassenen Abtei, bei dem ein großer Teil der Traumlandenergie in unsere Dimension eindrang und das Labor in das Tor zu einem riesigen Vakuum verwandelte. Durch die Zerstörungen und das anschließende Feuer wurde die gesamte unterirdische Anlage zerstört. Der Großmeister Ancalon sowie die anderen Befürworter Cyphers, die zugleich Elitemitglieder der Organisation waren, kamen bei dem Vorfall ums Leben. Daraufhin begannen die Mitglieder des Auges der Weisheit den Nutzen des von ihnen als „Traumlandexperiment“ bezeichneten Projekts erneut zu überdenken, da sie fürchteten, dass sie mit den Risiken, die es barg, nicht fertig werden würden und so entschlossen sie sich, das Experiment für immer zu einzustellen.
    Cypher kochte vor Wut und fühlte sich völlig machtlos, als man ihm befahl, seine Forschung aufzugeben und alle damit im Zusammenhang stehenden Informationen einzuschließen – lag sie doch schließlich in ihren letzten Zügen, sodass er seinen Erfolg schon beinahe schmecken konnte. In seinem Zorn ignorierte der junge Priester sein Gewissen und tötete einige Magier des Auges der Weisheit, die gesandt worden waren, um sicherzustellen, dass er den Anweisungen, sein Experiment einzustellen, nachkam. Daraufhin suchte er seine Forschungsmaterialien zusammen und verschwand ins Alte Traumland. Als die anderen Magier des Auges der Weisheit zum Labor eilten, fanden sie lediglich ein großes Durcheinander und die Leichen, die auf dem Boden lagen, sowie eine riesige, in die Leere führende Öffnung, die nach und nach das Raumgefüge zerstörte. Wegen der nicht absehbaren Risiken entschieden sie sich dagegen, die Verfolgung Cyphers aufzunehmen und versiegelten das Labor.
    30 Jahre vergingen daraufhin wie im Fluge. In dieser Zeit arbeitete das Auge der Weisheit mit Ailics Forschern zusammen und entwickelte schließlich die Technologie, die erforderlich war, um die substanzlose Welt sicher betreten zu können. Sie öffneten das Labor, das sie 30 Jahre zuvor versiegelt hatten, und fanden das riesige Tor in die große Leere – offen gehalten von magischen Kräften; doch die Bilder auf der anderen Seite des Portals erscheinen jetzt noch verzerrter … 


    [Update]

    Um auch den Langschläfern und Vormittagshelden noch die Möglichkeit zu geben, das „Alte Traumland“ zu betreten, wird das Event um sieben Stunden verlängert!

    Das Mini-Event „Altes Traumland“ endet somit erst am 01.03.2011 um 15.00 Uhr.

     


  • Keili @ 14:29 am 24.02.2011
RoM-Welten English RoM-Welten German
RoM-Welten.de auf Facebook RoM-Welten.de auf Twitter RoM-Welten.de auf YouTube RoM-Welten.de auf Google+
Monster und ihre Spawnzeiten
Zur Galerie: Offizielle Artworks