•  
    Jeden Montag überbringt Jeremy Stratton von der amerikanischen Seite massively.com die verlorenen Seiten von Taborea, gefüllt mit Guides, News und Meinungen zu Runes of Magic. Wir werden euch, mit freundlicher Erlaubnis von massively, jede Woche eine übersetzte Version der "Lost Pages of Taborea" hier auf RoM-Welten.de liefern!
     
    Das Thema dieser Woche lautet: "Lost Pages of Taborea: Das arme, einsame Gruppensuch-Tool"
      
    Das Orginal auf Englisch gibt es hier.
    Um die deutsche Übersetzung lesen zu können, drückt auf "Weiterlesen"!

     


    Karen’s kürzlich erschienener Artikel über das neue Tool zur Gruppensuche in RIFT hat mich dazu gebracht, über das LFG-Tool in Runes of Magic nachzudenken. Es scheint so eine nützliche Funktion zu sein, wird aber kaum in RoM genutzt. Es ist ein so interessantes Tool, dass ich mich freue, es im Spiel zu haben, aber gleichzeitig scheint es auf dem Papier besser zu funktionieren als in der Praxis. Einer der Gründe könnte sein, dass es beim ersten Mal sehr umständlich zu bedienen ist, wozu ich später noch komme. LFG-Tools gehören zu den Dingen, nach denen heutzutage viele Spieler fragen, aber sie scheinen nur minimal genutzt zu werden, solange die Entwickler keinen Anreiz dazu geben.

    Lasst uns CAPS-LOCK ausschalten, aufhören, im Worldchat zu schreien und einen genaueren Blick auf das LFG-Tool von RoM werfen.
     


    Auf der Suche nach einem Gruppensuch-Tool

    Ich kann euch nur meine Meinung dazu mitteilen, die zugegebenermaßen auf World of Warcraft, RoM und eine handvoll Artikel, in denen ich über Meinungen zur Verbesserung der LFG-Funktionalität gelesen habe, beschränkt ist.

    Ich denke, ein gutes LFG-Tool, das gleichzeitig auch noch viel genutzt wird, ist schwer zu erstellen. Es ist ein Tool, das Auswahlmöglichkeiten für die Spieler bietet, die das vertraute Chat-Fenster schon seit Jahren nutzen. Chatten ist etwas, das jeder Spieler sieht und täglich benutzt. Wir haben uns daran gewöhnt. Aus welchen Gründen auch immer suchen viele von uns nach Führung. Wir wollen, dass uns gesagt wird, wohin wir gehen sollen und was als nächstes zu tun ist. Ich denke, wir müssen, beinahe unbewusst, manchmal zu etwas gedrängt werden. Sonst halten wir uns davon fern.

    Ich meine, Blizzard hat es mit dem Dungeon Finder in WoW fast geschafft, den Kern der Sache zu treffen. Blizzard hat das Tool entwickelt und es gefiel so vielen Spielern, dass andere gar nicht mehr daran vorbei konnten. Ich werde hier nicht auf die schmerzhaften Details eingehen, wie Blizzard das durchgesetzt hat, aber es scheint fast so zu sein, oder etwa nicht? Die gebietsübergreifende Gruppenbildung ist so ein Bestandteil, der, hinzugefügt zu einem „optionalen“ Tool, die Spieler dazu treibt, es zu nutzen.

    Viele Tools können prima ohne Anreize und aufgezwängter Motivation existieren, aber ein LFG-Tool ist wirklich eines, das nur funktioniert, wenn es genutzt wird. Wenn jemand eine Gruppe sucht und kaum jemanden im LFG-Fenster findet, wird er woanders suchen.

    RoM’s LFG-Tool: Die Pro’s

    Auf den ersten Blick gefällt mir, was ich sehe, wenn ich RoM’s LFG-Tool öffne. Man kann es leicht erreichen und es hat großartige Möglichkeiten. Man kann genau vorgeben, nach welchen Klassen man sucht und für welche Ini’s man Hilfe benötigt und man kann sogar Kommentare für andere hinterlassen. Zusätzlich zur Möglichkeit, Gruppen für erschiedene Instanzen zu finden, kann man nach Hilfe für Quests in jeder Zone fragen oder Kämpfer für die verschiedenen Schlachtfelder suchen. Die Details, die man eingeben kann, sind vielfältig und die Kommentar-Box erlaubt noch genauere Vorgaben, wenn das noch nicht ausreicht.
     


    RoM’s LFG-Tool: Die Kontra’s

    Ein Problem, das ich damit sehe, ist, dass es nicht intuitiv genug zu bedienen ist. Ich habe das LFG-Tool getestet, als es gerade in RoM eingeführt wurde, aber es ist so lange her, dass ich die Benutzung von Grund auf neu lernen musste. Man sollte nicht lernen müssen, wie man eine Gruppe sucht. Öffnet man das Tool zum ersten Mal, sieht man zwei Karteireiter auf der rechten Seite. Es ist nicht selbsterklärend, warum diese zwei getrennten Reiter da sind. Wo startet man die Suche und wo genau fängt man seinen eigenen Eintrag an? Ist der erste Reiter für Leute, die eine Gruppe suchen? Wofür ist dann der zweite? Bieten in diesem vielleicht Spieler ihre Dienste an?

    Warum wird es nicht genutzt?

    Ich mag alle Funktionen des LFG-Tools. Ich würde keine davon entfernen. Besonders gut ist, dass man für bestimmte Quests oder Schlachtfelder Hilfe suchen kann. Aber wie ich schon gesagt habe, es wird kaum genutzt. Blizzard hat Unmengen von Extra-EP und Geschenken als Anreiz für die Benutzung des WoW Dungeon Finders verteilt. Neben solchen Anreizen fällt mir keine bessere Methode ein, wie man die Nutzung des LFG-Tools in RoM verbessern könnte.

    Ursprünglich war das LFG-Tool in RoM eine gute Möglichkeit für Spieler, die gesamte Community zu erreichen ohne Geld für Megafone auszugeben, aber die gibt es wie Sand am Meer. Sie kosten immer noch etwas, werden aber auch als Belohnung in anderen Gebieten, wie der Seele der Sturmhöhe, verteilt. Megafone sind sehr inzwischen sehr verbreitet. Ich bin sicher, dass damit immer noch Geld verdient wird, aber es ist leicht, mit ihnen um sich zu werfen, wenn sie im Angebot sind und man bekommt viele im Spiel umsonst. Spieler entscheiden sich normalerweise für Megafone und rufen häufig im World-Chat nach anderen Spielern.
     


    Die bequeme Vertrautheit mit dem Chat-Fenster überwiegt auch die Zeit, die man zum Ausfüllen des LFG-Tools benötigt. Chatten ist schnell und einfach, selbst wenn es auf lange Sicht mehr Zeit und Arbeit bedeutet als einen Eintrag im LFG-Tool zu machen. Dadurch gerät man in einen Strudel, der für die Spieler damit endet, dass man die insgesamt längere, manuelle und zeitraubende Methode des Chats benutzt, weil sich auch sonst niemand in das LFG-Tool einträgt. Man braucht das Gefühl, dass man auf seine Anfrage eine Antwort erhält. Der World-Chat gibt einem dieses Gefühl. Es ist so, als ob man ein neues Auto zum ersten Mal startet. Hört man kein Motorgeräusch, zweifelt man daran, ob man überhaupt den Schlüssel herumgedreht hat. Man senkt den Kopf, lauscht nach Geräuschen und fühlt, ob das Armaturenbrett vibriert.

    Macht es besser und stärker

    Das LFG-Tool könnte einige Verbesserungen gebrauchen, hauptsächlich bei den Erklärungen. Fügt entweder einen Schalter hinzu, der ein kleines Fenster mit einer Anleitung öffnet, ein paar Tool-Tipps, wenn man mit der Maus über Schaltflächen fährt oder eine bessere Beschreibung direkt im Tool-Fenster. Fügt einige kleine Anreize wie Phirius-Tränke (oder etwas ähnliches) hinzu, die man erhält, wenn man einer Gruppeneinladung folgt. Daneben möchte ich die Spieler bitten, es einfach mal auszuprobieren. Wir wollen alle Zeit sparen. Das ist der Grund, warum in RoM das Sammeln mit einem Klick eingeführt wurde. Nutzt eure Zeit doppelt. Wenn genügend Spieler das LFG-Tool benutzen, wird es der bessere Weg sein. Man trägt sich ein und hat völlige Freiheit beim Craften, Questen oder was man gerade machen möchte, ohne dabei für einen World-Chat aufhören zu müssen.

    Meine Vorschläge sind nur dünn verschleierte Kopien, aber ich bin immer für Innovationen zu haben und neue, bessere Ideen anzustoßen. Und damit kommt ihr ins Spiel. Gibt es bessere Wege, das LFG-Tool von RoM ins Rampenlicht zu rücken?


  • Keili @ 09:52 am 24.05.2011
RoM-Welten English RoM-Welten German
RoM-Welten.de auf Facebook RoM-Welten.de auf Twitter RoM-Welten.de auf YouTube RoM-Welten.de auf Google+
Monster und ihre Spawnzeiten
Zur Galerie: Screenshots