• Jeden Montag überbringt Jeremy Stratton von der amerikanischen Seite massively.com die verlorenen Seiten von Taborea, gefüllt mit Guides, News und Meinungen zu Runes of Magic. Wir werden euch, mit freundlicher Erlaubnis von massively, jede Woche eine übersetzte Version der "Lost Pages of Taborea" hier auf RoM-Welten.de liefern!

    Das Thema dieser Woche lautet: "Lost Pages of Taborea: Ein Probelauf mit Magic Hub"

    Das Orginal auf Englisch gibt es hier.


    Ich stürze mich auf dieses Thema, bevor es jemand anderer macht. Die Firma Overwolf hat eine kleine Anwendung entwickelt, die MMO-Spieler mit sozialen Netzwerken, dem Web, Video und einer Screenshot-Funktion versorgt, ohne mit ALT+TAB aus dem Spiel zu müssen.

    Es ist dem sehr ähnlich, was Trion in RIFT eingebaut hat, nur als Paket einer anderen Firma und Frogster hat sich mit Overwolf zusammengetan, um eine Runes of Magic-Version namens Magic Hub herauszubringen – komplett mit RoM-mäßigen Buttons.

    Nach einige technischen Problemen habe ich Magic Hub zum Laufen bekommen und konnte es auf Herz und Nieren prüfen. Es gibt andere Anwendungen, die eine Fülle von Funktionen für Spieler bereithalten, aber weil diese an RoM angepasst wurde, dachte ich mir, ich teile meine Eindrücke mit.
     


    Um jede Verwirrung zu vermeiden, Magic Hub ist weder ein Addon noch wurde es von Runewaker oder Frogster entwickelt. Es ist wie ein Addon, ein Browser-Plugin und ein universelles Chat-Programm. Die angepassten Buttons ergänzen RoM.

    Frogster hat diese App auf der europäischen und amerikanischen Seite angekündigt und an den Dateinamen ist EU angehängt, aber die App wurde nicht für ein bestimmtes Land programmiert. Sie ist ebenso universell wie jede andere App. Frogster hat sich dazu entschieden, dass die angepassten Buttons die Spieler auf die europäische Seite schicken, allerdings kann man, da sich nur RoM-Webseiten in Magic Hub’s eigenem Browser öffnen, leicht auf die gewünschte Region die man besuchen möchte, oben auf den Seiten anklicken, die sich im Spiel öffnen.

    Videos

    Ich erinnere mich daran, wie ich Xfire entdeckt habe und wie beeindruckt ich von der Qualität der Videos war. Wie sich herausgestellt hat, benutzt Xfire eine etwas veränderte, proprietäre Version des verbreiteten H.264 Video-Codec. Und mir nicht gefallen hat mir, wie Ressource-hungrig Xfire war, als ich die beste Einstellung ausprobiert habe.

    Seitdem habe ich Spiele- und Web-Apps zu schätzen gelernt, die sich in Richtung Low-Quality bewegen und von einer schicken Verpackung umhüllt sind. Ich glaube, es gibt einen Bedarf an niedriger Qualität. Nehmen wir als Beispiel meine Video-Kamera. Ich habe eine HD-Kamera für ein paar Dollar gekauft, aber sie hat keinen Schnick-Schnack und funktioniert nur bei hellem Licht draußen optimal. Stört mich das? Nein, es ist gut genug.

    Es ist dieser „gut genug“-Bereich des Marktes, in dem die Zahl vieler Waren explodiert und ich glaube, das funktioniert auch für Spiele-Rekorder gut. Während ich mich an hochauflösender Spiele-Grafik erfreue, muss ich hier zurückfahren. Ich habe alle Codecs, Rekorder, Schnittprogramme und Konverter, um ein Kunstwerk zu erstellen. Für die Allgemeinheit möchte ich nur meine RoM-Videos schnell, einfach und gut genug aufnehmen. Ich möchte ein Video schnell bei YouTube oder Facebook reinsetzen oder bei Twitter veröffentlichen. Wenn ich mit Anfängern durch die verlassene Abtei renne und einer von ihnen eine Horde Zombies auf die Gruppe zieht, ist ein „gut genug“-Video-Rekorder perfekt, um diesen Moment mit Freunden zu teilen.
     


    Lasst uns gesellig werden

    Ich weiß nicht, ob Overwolf zu den Besten gehört, aber ich habe Magic Hub ausprobiert und ich weiß, dass es schnell lädt und unauffällig, einfach und schnell ist. Und der Video-Rekorder ist irgendwie ein zweitrangiges Feature. Der wichtigste Verwendungszweck wäre für mich, meine RoM-Eskapaden mit meinen sozialen Netzwerken zu teilen. Das beinhaltet das Senden von Screenshot und Videos an die Netzwerke, aber jetzt kann ich schnell ein Fenster öffnen und „Heiler für Kerker Fast-Run gesucht“ bei Facebook, Twitter oder im Messenger rufen, während ich spiele.

    Die Größe aller Pop-up-Fenster kann verändert werden und mit einem Regler kann man die Transparenz einstellen. Wenn ich auf Facebook klicke, öffnet es sich sehr schnell und lässt sich an jede Position auf dem Bildschirm verschieben. Hoffentlich klingt es nicht zu sehr nach Werbung, aber mir gefällt diese App. Ich kann in meine Mails und bei Skype reinschauen und auch sonst alles im Internet machen, ohne das Spiel zu verlassen. Ich bin froh, dass ich mit einem Klick im Spiel an die Runesdatabase komme. Normales Umschalten mit ALT+TAB ist bei mir immer etwas instabil und es gibt dabei Verzögerungen.
     


    Raffiniert gelöst

    Neben der Tatsache, dass die App mir erlaubt, ein virtueller sozialer Schmetterling zu sein, während ich Unmengen an Erz sammle, ist das Ein-Tasten-Aufnahmesystem ein nette Idee für mich. Man kann einen Hotkey und eine Sende-Verzögerung einstellen. Einmal eingestellt, nimmt man so lange auf, wie die Taste gedrückt wird. Wenn man neben dem Goblindorf im Aslan-Tal sammelt und ein anderer Spieler kommt dort heraus, verfolgt von Duzenden wütender Goblins, kann man schnell die Aufnahmetaste drücken, um diese unerwartete Erheiterung aufzuzeichnen. Ist das Spektakel vorbei, lässt man die Taste los und stoppt die Aufnahme.

    Mit dem Chrome-ähnlichen Browser kann ich mir ingame Boss-Strategien auf YouTube ansehen oder Pandora Radio lauschen.

    Nicht so raffiniert

    Aufnahmen reduzieren bei allen Einstellungen die Frame-Rate spürbar. Die meisten Apps machen das. Sie funktionieren auf langsamen Rechnern nicht gut. Meine Frame-Rate halbiert sich durchgehend, wenn ich die Aufnahme drücke. Mit einer halbwegs guten Maschine dürfte das kein Problem sein, besonders nicht bei niedrigen Einstellungen. Sauschnelle Computer können den Vorteil von Full-Screen nutzen, aber egal wie gut es wird, man bekommt nicht die Qualität einer speziellen Video-Software.

    Overwolf hängt seine Web-Adresse an Facebook-Nachrichten. Ich habe keine Einstellung gefunden, mit der man das abschalten kann. Noch mehr stört es, dass sie an jeden Kommentar, den man macht, angehängt wird. Wenn ich wirklich wollte, dass etwas an alle meine Kommentare gehängt wird, dann sollte es ein Hinweis sein, dass ich direkt aus RoM heraus schreibe. Es gibt keine Möglichkeit, Screenshot auf Twitter zu veröffentlichen. Man kann auch keine Listen auf Twitter einsehen. Das ist wirklich problematisch für Leute, die mehrere Listen führen, damit sie nicht von der Zeitlinie erschlagen werden, die hunderte oder tausende von Freunden enthalten kann. Schließlich konnte ich Skype überhaupt nicht in Gang bekommen.

    Fazit

    Mir ist es egal, wer mir diese Funktionen liefert, ich bin froh, dass ich sie habe. Ich kann mich im Auktionshaus umsehen und einen der vorkonfigurierten Buttons von Magic Hub klicken, um sofort die RoM-Datenbank für einen Vergleich der Gegenstände zu öffnen, das Forum laden und mich an einem Thread beteiligen oder eine der anderen Funktionen nutzen, die ich bereits erwähnt habe. Es hat mir einiges Kopfzerbrechen bereitet, bis ich mit dem Support von Overwolf gesprochen habe, aber die Firma hat es bei mir zum Laufen bekommen. Ich bin neugierig, ob ihr Probleme habt, das Programm zu starten oder es eine Anwendung ist, die ihr viel nutzt.


  • Keili @ 10:09 am 13.09.2011
RoM-Welten English RoM-Welten German
RoM-Welten.de auf Facebook RoM-Welten.de auf Twitter RoM-Welten.de auf YouTube RoM-Welten.de auf Google+
Monster und ihre Spawnzeiten
Zur Galerie: Chapter I - Rise of the Demon Lord