• Guten Tag, liebe RoMunity!

    Lange habt ihr nichts mehr gehört, doch heute geht es weiter! Die "Gilde des Monats" - Reihe ist noch lange nicht beendet!
    Dieses Jahr wird ein ganz besonderes, denn wir kehren zu den vorherigen Gilden zurück und interviewen sie noch einmal um herauszufinden was sich in den letzten Monaten geändert hat!

    Euer Interesse ist geweckt? Dann geht es heute los mit Apocalypse von Scabhta !

     

    Euer RoM-Welten - Team!

     

    RoM-Welten: Jetzt ist knapp ein Jahr vergangen, was gibt es Neues von Euch?
    Alamida: Es hat sich einiges getan! Bei unserem letzten Interview waren wir kurz vor dem 100.000-Punkte-Event beim Belagerungskrieg. Jetzt sind wir knapp über 300.000 Punkten. Wir waren das gesamte Jahr über sehr aktiv im BK und haben außerdem unsere Aus- und Umbauten in der Gildenburg fortgeführt. Mittlerweile sind die Arbeiten abgeschlossen und unsere Gildenburg ist komplett auf die zweite Stufe aufgewertet.
    Außerdem hat sich der Gildenlead geändert, da Gilnash einige Zeit inaktiv war. Ich habe damals den Lead übernommen und werde zurzeit von unseren Gildenräten Bijúú, Gilnash, Oneshox und Haffimare unterstützt.
    Auch im PvE hat sich bei uns einiges getan. Im letzten Jahr haben wir zwei Instanzen (Knochennest der Kulech und Chaoswirbel: Böse) und  außerdem dieses Jahr den neuen Weltboss Zalkenrys worldfirst durchlaufen bzw. besiegt.
     
    RoM-Welten: Was ist in eurer Gilde seither besser geworden? Gab es seit unserem letzten Interview auch Krisen oder schwere Zeiten? Hat sich bei Euch viel getan? Haben Leute aufgehört, sind neue dazugekommen?
    Alamida: Ja, tatsächlich hat sich bei uns einiges geändert. Einige Leute haben aufgehört, unter anderem auch welche aus der alten Stammgruppe. Beispielsweise sind von 30 Leuten von „damals“ heute nur noch 8 aktiv im Spiel, aber einige von den inaktiven sind auch heute noch regelmäßig bei uns im TS.
    Der „Pool“ auf dem Server ist kleiner geworden, aus dem man sich den Nachwuchs „fischen“ kann, deswegen ist es schwieriger geworden, neue Talente zu finden. Man merkt schon, dass es generell weniger Spieler auf dem Server gibt.
    Insgesamt muss man aber auch sagen, dass wir uns vergrößert haben. Hatten wir damals ca. 40 Member, sind es heute um die 50 wovon ca. 25-30 regelmäßig aktiv sind.
    Was auch noch erwähnt werden sollte, ist die „Dia-Krise“, die auf allen Servern herrschte. Es gab eine Zeit lang einfach kaum Diamanten zu kaufen, weil es nur sehr sehr wenige Dia-Aktionen seitens des Publisher gab.
     
     
    RoM-Welten: Was wünscht ihr Euch für die Zukunft von Runes of Magic?
    Alamida: Der Content sollte interessanter gestaltet werden. Das heißt konkret, dass mehr Hardmode-Inis implementiert werden sollten, die nicht binnen kürzester Zeit gecleart werden können.  Vielleicht kann man da mal wieder so was machen wie bei Tempel, wo es mehrere Modi gab an denen man auch wochenlang zu knacken hatte.
    Zum BK muss man aber auch noch etwas sagen: Der soll endlich mal aus der Beta raus! Außerdem stimmt beim Auslosungssystem nicht wirklich alles, es kann doch nicht sein, dass eine Gilde mit 2.400 Punkten gegen uns, mit 290.00 Punkten, einen BK bestreiten muss, wenn 14 punkthöhere Gilden angemeldet sind. Eventuell könnte man so was wie einen „Gildenwert“ errechnen, mit dem die Gilden dann zugelost werden. Außerdem wäre es schön, wenn das Belohnungssystem etwas überarbeitet würde. Ich finde es unfair innerhalb der Gilde unterschiedlich Abzeichen als Belohnung zu bekommen, einige haben wichtige Aufgabe im BK und bekommen meist die wenigsten Abzeichen. Mein Wunsch wäre, dass alle gleichviel bekommen, man gewinnt und verliert ja als Team.
    Ich persönlich habe den Wunsch, dass mehr Augenmerk auf das Crafting gesetzt wird, damit die Leute, die  nicht so gerne Inis laufen auch mal Abwechslung haben und eine Möglichkeit bekommen, ihren Teil zu einer funktionieren Serverstruktur beizutragen. Im Moment lohnt es sich mal gar nicht als Crafter sein ‚täglich Brot‘ zu verdienen.
    Außerdem kann es nicht sein, dass Questreihen monatelang buggy sind und Spieler so am Weiterkommen gehindert werden. Man hat irgendwie das Gefühl, dass Runewaker sich eher auf ihr neues Spiel konzentrieren als auf RoM und die dortigen Bugfixes.
    Desweiteren wäre es wünschenswert einen individuellen Charakter-Servertransfer möglich zu machen, der eventuell sogar kostenpflichtig sein kann. Ich denke jeder Interessierte wäre bereit einen Obolus zu bezahlen, wenn man dann seinen eigenen Charakter „behalten“ kann und sich keinen neuen Char auf einem anderen Server „hochzüchten“ muss. Wir haben mittlerweile viele Serverwechsler in unseren Reihen und die haben alles zurücklassen müssen, Pet, erfarmte TPs, natürlich den gelevelten Char, Ausrüstung, sämtliche Items in Ihren Häusern und vieles mehr. Diese wären gern bereit gewesen so einen Service in Anspruch zu nehmen.
    Oneshox: Es sollte mehr auf die Community gehört werden, die viele gute Ideen und Vorschläge haben
     
    RoM-Welten: Wie sieht die Zukunft Eurer Gilde aus? Was habt Ihr in Planung?
    Alamida: Wenn ich wüsste wie die Zukunft unserer Gilde aussieht würde ich ganz klar Mittwoch und Samstag Lotto spielen ;) Nein im ernst, das kann man nicht sagen… Im Moment liegt die Zukunft darin, dass wir heute Abend hoffentlich einen schönen BK haben und uns das aktuelle Geburtstagspatch anschauen werden.
    Natürlich wäre es wünschenswert, dass wir das Spiel so lange wie möglich noch mit Spaß spielen können. Neuer Content war jetzt noch nicht so lange her und wir gehen davon aus, dass mindestens 1–2 Monate vergehen werden bevor sich etwas Neues im Contentbereich tuwn wird in RoM. Wir hoffen natürlich, dass wir keine Leute verlieren werden, da der aktuelle Content nicht wirklich eine Herausforderung bietet, zumindest für uns.
    Die 500k Punkte peilen wir weiterhin an, mal schauen, wie es in einem Jahr aussieht, aber im PvE haben wir derzeit keine richtigen Pläne… Die Zukunft wird es zeigen, was uns erwartet.
     

     
    RoM-Welten: Wie ist Eure Meinung über die Veränderung bei RoM seit Gameforge die Zügel in der Hand hat?
    Alamida: Also ich finde es ist schwer, da die Grenze zu ziehen zwischen Gameforge und Frogster. Gut finden wir, das die Dia-Aktionen wieder mehr geworden sind, dass man auch wieder Dias im AH kaufen kann findet unsere Zustimmung. Aber ob das nun Gameforge zuzuschreiben ist oder noch Frogster, kann ich da wirklich nicht sagen. Auch dass man sich bei der Aktualisierung eines Supporttickets nicht mehr „hinten anstellen“ muss, finden wir sehr sinnvoll.

  • Lyriel @ 17:40 am 29.03.2013
RoM-Welten English RoM-Welten German
RoM-Welten.de auf Facebook RoM-Welten.de auf Twitter RoM-Welten.de auf YouTube RoM-Welten.de auf Google+
Monster und ihre Spawnzeiten
Zur Galerie: Chapter I - Rise of the Demon Lord