• Gameforge veröffentlicht heute das erfolgreiche Fantasy-MMO Runes of Magic in einer vollständig lokalisierten Fassung auf dem italienischen Markt. Gleichzeitig wird ein eigener italienischer Server hochgefahren. Damit setzt Gameforge den Siegeszug des Free-to-Play-MMOs, das im März dieses Jahres seinen vierten Geburtstag feierte, konsequent fort. Die italienische Fassung ergänzt die bereits bestehenden Sprachversionen Deutsch, Englisch, Französisch, Spanisch und Polnisch.

    Taborea wartet auf neue Krieger

    Das Free-to-Play-MMO Runes of Magic zählt zu den erfolgreichsten Vertretern seines Genres – mittlerweile beheimatet die Welt Taborea über 12 Millionen erstellte Charaktere. Runes of Magic nimmt Spieler mit auf eine epische Reise, die viele Stunden packender Abenteuer garantiert. In mehr als 5.500 Quests trotzen mutige Recken Gefahren, besuchen unzählige Dungeons und erkunden die Fantasy-Welt auf ihren Mounts.

    Von Spielern und Kritikern gleichermaßen gelobt wird das innovative multiple Klassensystem. Dieses bietet Spielern die Gelegenheit, bis zu drei Klassen in einem Charakter zu kombinieren und auf diese Weise einen völlig individuellen Helden zu erschaffen. Ein ausgefeiltes Crafting-System, jede Menge Skills und fordernde Instanzen mit unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden runden Runes of Magic ab. Und auch abseits der Gefechte gibt es für die Helden von Taborea allerlei zu tun: Sie richten ihr eigenes Haus ein, kümmern sich um ihre Pets und messen sich in lustigen Minigames mit anderen Spielern.

    Lokalisation bis zum letzten Komma

    Acht Übersetzer waren über ein Jahr mit den Lokalisierungsarbeiten betraut und haben sämtliche Inhalte bis ins kleinste Detail auf die Landessprache angepasst: Während des aufwendigen Lokalisierungsprozesses wurden rund 5.500 Quests, über 6.000 Monsternamen und insgesamt unglaubliche 1,85 Millionen Wörter übersetzt. Den italienischen Spielern wird somit die bestmögliche Spielerfahrung geboten.

    Mit dem Italien-Launch wird auch ein eigener Server hochgefahren – das Spielen auf diesem ist jedoch freiwillig. Italiener können sich auch auf einem anderssprachigen Server einloggen und beispielsweise zusammen mit Engländern spielen – dabei bleiben sämtliche Texte und Bildschirmanzeigen italienisch.

    „Besser hätte es für Runes of Magic nicht kommen können. Erst kürzlich knallten die Sektkorken, um das vierjährige Bestehen des MMOs zu feiern und nun freuen wir uns, auch italienische Spieler in den Genuss eines der erfolgreichsten MMOs auf dem Markt kommen zu lassen“, so Steffen Ramm, Product Director von Runes of Magic.

    Runes of Magic – eine Erfolgsgeschichte

    Seit dem Start im Jahr 2009 wurde Runes of Magic stetig weiterentwickelt. Insgesamt wurden bereits rund 50 größere Updates veröffentlicht und auch in Zukunft soll der Titel regelmäßig um neue Inhalte ergänzt werden. Sämtliche bisher erschienenen Updates sind auch in der italienischen Version verfügbar. Das hohe Engagement zahlt sich aus: Über die Jahre konnte Runes of Magic zahlreiche Auszeichnungen gewinnen, darunter etwa der GameStar-Award für herausragendes Preis-Leistungs-Verhältnis, der Gamona-Leser-Award „Bestes MMORPG“ und der jeweils dritte Platz in den Kategorien „Most Classic MMO“ und „Favorite MMO“ bei den Readers‘ Choice Awards von mmosite.com.

    Interessierte können sich ab sofort auf it.runesofmagic.gameforge.com/user/register registrieren, den Client herunterladen und komplett kostenlos in die Fantasy-Welt abtauchen.

  • Slyco @ 11:16 am 31.10.2013
  • Der Publisher Gameforge hat heute die Tore zum neuen Gebiet Chrysalia geöffnet. In dieser von der Kraft der Elemente geformten Region findet sich die neue Raid-Instanz Knochennest der Kulech. Gruppen von bis zu zwölf Spielern stellen sich hier dem fordernden Kampf gegen angriffslustige Ameisen, ekelhafte Maden und einer fiesen Ameisenkönigin. Die ebenfalls heute erscheinende Episode des RoM-Cast zeigt Szenen aus der Zone und gibt einen weiteren Einblick in die neuen Inhalte.
     
    Chrysalia, das im Norden des Kontinents Taborea liegt, wird durch tiefe Schluchten geprägt, die nur durch vereinzelte Brücken einen Übergang gewähren. Zwei Ameisenartige Völker, die Garon und die Kulech, sind die Bewohner dieser Region. Während die Garon den Spielern freundlich gesonnen sind, sollte man vor den Kulech gehörenden Respekt haben und nur als entsprechend ausgerüsteter Held den Kampf aufnehmen. Der Weg zur neuen Instanz Knochennest der Kulech führt die Spieler vorbei am friedlichen Tempel des Ausgleiches, über mysteriöse Untersuchungslager und Produktionsstätten hin zum blutigen Schlachtfeld. Hier stellen sich dann die besten unter den Spielern der riesigen Ameisenkönigin und ihrem Heer von Untergebenen.
    Das Flythrough-Video gibt einen weiteren Eindruck von der Landschaft, die Abenteurer ab heute erkunden können.
  • Slyco @ 14:43 am 25.09.2012
  • Eine neue Herausforderung erwacht im Osten von Taborea. Mit „Chrysalia“ erweitert Gameforge in der kommenden Woche die Online-Welt von Runes of Magic um eine komplett neue Region mit unbekannten Gegnern, zahlreichen Quests und einer fordernden Instanz. Rauschende Wasserfälle, brodelnde Lavabecken und riesige Ameisenbauten heißen die Spieler willkommen. Dieses alte Land und einst Heimat der wahren Drachen wird nun von den Kulech, einer äußerst aggressiven Ameisenart, heimgesucht. Das neue Flythrough-Video gibt einen ersten Eindruck von der Landschaft, die Abenteurer ab dem 25. September erkunden können.

    Chrysalia befindet sich an der Küste des Kontinents Kolydia. Auf den Ozeanen tosende Stürme können in den engen Schluchten der neuen Region nur noch als staubig trockener Wind wahrgenommen werden. In diesen luftigen Höhen gewähren einzig die von der Allianz gebauten Brücken einen sicheren Übergang. Doch schon seit Urzeiten formt besonders die Kraft der vier Elemente das Land und hat zahlreiche Anomalien verursacht, die immer neue Gefahren bedeuten. Bewohnt wird dieses Gebiet von zwei verschieden Arten der Myrmex, einem Ameisenartigen Volk. Während die Garon, das friedliche der beiden Völker, ein symbiotisches Verhältnis mit ihrer Umwelt haben, sind die Kulech angriffslustig und feindselig.

    Auf ihrer Reise erforschen Spieler die entlegenen Winkel Chrysalias: von den „Ruinen von Edliss“ im Süden über das „Blutige Schlachtfeld“ bis hin zum „Knochennest der Kulech“, der neuen Instanz der Region. Hier wartet dann mit dem Kampf gegen die Königin der Myrmex die schwerste der Prüfungen auf die Helden.

  • Slyco @ 12:09 am 21.09.2012
  • Frogster und der Panini Verlag setzen gemeinsam die erfolgreiche Roman-Reihe zu Runes of Magic von Michael T. Bhatty mit dem dritten und finalen Teil „Iszma“ fort. Der Roman führt die spannende Fantasy-Saga aus dem Universum des Online-Rollenspiels weiter, die den Lesern über das Buch hinaus auch im Spiel noch Freude bereitet: Mit der Schlange Nayarimah erhalten Spieler ein exklusives Ingame-Haustier. Einen Monat vor der Veröffentlichung gibt Panini nun eine Leseprobe des Romans heraus. Der Verlag ist in Deutschland der Spezialist für Roman-Adaptionen erfolgreicher Computer-Games.
     
    Aus Iszma:
    Taborea - eine Welt der Mythen und Legenden, der Wagemutigen und Abenteurer, eine Welt klirrender Schwerter und dunkler Magie, die die Toten aus ihren Gräbern aufsteigen lässt. Eine neue Heldin tritt den untoten Schrecken eines diabolischen Gegenspielers gegenüber: Iszma, die Schurkin mit den feurig roten Haaren. Sie bevorzugt das Gift ihrer Schlange Nayarimah, um unliebsame Zeitgenossen aus dem Weg zu schaffen - sehr zum Leidwesen der Wachen von Varanas, denn es darf in der schönen Hauptstadt einfach keine Diebesgilde geben.
     
    Das unsichere Gleichgewicht zwischen Obrigkeit und Gesetzlosen wird jedoch empfindlich gestört, als ausgerechnet die kaltblütige Iszma eines Nachts einem untoten Albtraum gegenübertritt und sie zwingt, eine Entscheidung zu treffen, die ihr Leben verändert – und es ihr ermöglicht, alte Rechnungen zu begleichen.
     
     
    „Der Roman „Iszma“ ist das große Finale und handelt von Schurken, Dieben und Assasinen“, verrät Michael T. Bhatty, der auch die ersten beiden Teile der atmosphärisch dichten und hoch dynamischen Fantasy-Trilogie aus der Welt von Runes of Magic verfasst hat. Der Autor spielt hier seine ganze Erfahrung aus, um die Elemente der Online-Welt zu einer spannenden Story zusammenzuführen und überzeugt erzählerisch wie auch sprachlich auf ganzer Linie. In der Games-Szene ist Bhatty als Experte für Interactive Story Telling bekannt, der unter anderem als Lead Game Designer maßgeblich an SACRED mitwirkte und für Panini bereits zwei Romane der FarCry-Reihe verfasst hat.
     
    Vorbestellbar ist das Werk jetzt schon, unter anderem auf Amazon.de
  • Slyco @ 12:09 am 22.06.2012
  • Endlich ist es so weit: Die Feuer der Schattenschmiede sind entfacht! Damit hat Frogster die Tore zum fünften Kapitel des erfolgreichen Fantasy-MMORPGs Runes of Magic geöffnet. „Fires of Shadowforge“ erweitert das Online-Rollenspiel um das Volk der Zwerge der Schattenschmiede. Mit den Zwergen halten zwei exklusive neue Klassen Einzug in die Welt von Taborea: Champion und Hexenmeister. Außerdem taucht nun auch der neue Kontinent Kolydia auf der Landkarte auf, der die Spieler in aufregende Spielregionen und fordernde Dungeons führt. Über die offizielle Website – www.runesofmagic.com – steht Runes of Magic mit aktualisiertem Client kostenfrei zum Download bereit. Das Update installiert sich beim Start eines bestehenden Clients natürlich auch automatisch.

    Chapter V – Das ist neu!
    • Anhebung der Stufenbegrenzung auf 72
    • Zwei neue Zonen mit neuen Dungeons
    • Neue spielbare Rasse: Zwerge der Schattenschmiede
    • Zwei neue Klassen: Champion und Hexenmeister
    • Button zum Wechseln der Ausrüstung für die dritte Klasse
    • Anpassungen der Schlachtfelder
    • 12 Sternbild-Begleiter, monatlich freischaltbar mit Upgrade-Leveln
    • Anpassung der Level-Kurve
    • Der „Albtraum von Varanas“ wird zur PvE-Zone
     
    Das kommt im Verlauf von Chapter V noch dazu:
    • Anhebung der Stufenbegrenzung auf die Höchststufe 77
    • Zusätzliche Aktionsleisten im Interface
    • Neue Gildengebäude und Skins
    • Anpassung der Weltbosse und Verknüpfung mit dem Handwerkssystem
    • Neue Elitefertigkeiten für alle Klassen
    • Neue Dungeons
    • Neue Gebiete
    • Drei neue Schlachtfelder
    • Einführung einer Gildeninstanz
    • Verbesserungen des Berufssystems
  • Slyco @ 12:07 am 12.06.2012
  • Mit einem eindrucksvollen Cinematic-Trailer biegt Frogster in die Zielgerade für den Release von Runes of Magic: Chapter V – Fires of Shadowforge am 12. Juni 2012 ein. In einer spektakulären Sequenz wird die Geschichte der Zwerge der Schattenschmiede erzählt, die die Namensgeber des neuen Kapitels sind und als spielbare Rasse Einzug in die Spielwelt halten. Lange Zeit sind ihre versteinerten Körper nicht entdeckt worden. Jetzt warten sie darauf, ihre magischen Fähigkeiten und ihre besondere Schmiedekunst gegen die Dämonen Taboreas einzusetzen.

    Die Zwerge der Schattenschmiede, die früher dem Clan der Feuerstiefelzwerge angehörten, experimentierten in grauer Vorzeit mit dunkler Magie und besonderen Elementaren. Bei einem schrecklichen Unfall wurden alle Bewohner ihres unterirdischen Reiches versteinert. Erst viele Jahrhunderte später entdeckten die Spähtrupps des Königs sie wieder und brachen den magischen Bann. Nun stehen sie den Spielern von Runes of Magic als neue, spielbare Rasse samt zweier exklusiver Klassen zur Verfügung. Der Champion und der Hexenmeister warten darauf, ihre speziellen Fähigkeiten und Talente gegen die Dämonen Taboreas einzusetzen.

    Ein weiteres Highlight bietet Frogster allen Interessierten bereits am Donnerstag, dem 7. Juni, in Form eines Livestreams an. Über den Hosting-Service own3d.tv können echte Fans an diesem Tag ab 20 Uhr einigen Spielern bei den ersten Schritten durch die neue Zone zuschauen. Im weiteren Verlauf wird neben der neuen Rasse und den exklusiven Klassen auch die neue High-Level-Instanz „Ewiger Kreis“ vorgestellt.

    Aktuelle Informationen zum Spiel finden sich auf der offiziellen Website www.runesofmagic.com
     

  • Slyco @ 12:56 am 05.06.2012
  • In weniger als zwei Wochen ist es so weit. Am 12. Juni wird das erfolgreiche MMORPG Runes of Magic mit Fires of Shadowforge um ein fünftes Kapitel erweitert. Der neue Teil öffnet die Tore in ein unwirkliches und menschenfeindliches Land, das alte Königreich Rorazan, das durch Feuerstürme vollständig verwüstet wurde. Mechanische Golems und Geister treiben dort ihr Unwesen. Spieler finden hier den Eingang zur ebenfalls neuen High-Level-Instanz „Ewiger Kreis“, in der vier mächtige Runenwächter alle Mutigen zu einem packenden Kampf herausfordern.

     

    Das alte Königreich Rorazan befindet sich im Westen des neuen Kontinents Kolydia. Lange Zeit lebten die Bewohner hier in Frieden miteinander. Doch als die Schergen des Dämonenmagiers Maderoth ein für viele Jahrhunderte eingesperrtes Elementarwesen, den König des Feuers, befreien, kommt es zu einer gewaltigen Explosion. Ein Feuersturm verwandelt im Anschluss weite Flächen in eine trostlose Einöde. Nun bewohnen nur noch Geister, mechanische Wesen und Feuerelementare die verbrannte Erde.

     

    Im Norden Rorazans findet sich der Eingang zur neuen High-Level-Instanz Ewiger Kreis. Vier mächtige Runen-Golems haben sich hier verschanzt und warten in zwei unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden auf mutige Spielergruppen. Nach jedem Bosskampf gilt es ein Rätsel zu lösen, bevor die Gruppe in den nächsten Spielabschnitt teleportiert wird. Als letzter Boss stellt sich dann der übermächtige Da‘dalodin den Spielern entgegen.

     

    Aktuelle Informationen zum neuen Chapter finden sich auf der offiziellen Website http://www.runesofmagic.com/de/chapter5.html

    Weitere Bilder können in unserer Chapter V - Gallerie eingesehen werden!

  • Slyco @ 12:45 am 01.06.2012
  • Mit dem am 12. Juni erscheinenden fünften Kapitel Fires of Shadowforge wird das erfolgreiche MMORPG Runes of Magic um eine neue Rasse erweitert. Die im Königreich Stahlfels beheimateten Zwerge der Schattenschmiede starten ihr Abenteuer im neuen Startgebiet der verzweigten Höhlen von Yrvandis. Hier befindet sich als besondere Herausforderung die neue Anfänger-Instanz, der Außenbezirk von Stahlfels.

    Das neue Startgebiet „Höhlen von Yrvandis“

    Stahlfels, das unterirdische Königreich der Zwerge wurde bereits vor der Großen Verbannung und der historischen Schlacht zwischen den Dämonen und Völkern Taboreas geschaffen. Doch durch ein missglücktes Experiment fielen alle Zwerge in einen künstlichen Schlaf und gerieten immer mehr in Vergessenheit. Erst als die königlichen Spähtruppen sie entdeckten, wurden sie zu neuem Leben erweckt. Nun entfaltet sich die Pracht ihres Königreichs von neuem. Die gigantischen Ausmaße der Bauwerke zeugen von ihren Bau- und Handwerkskünsten und lassen Zwerge fünf Hauptzonen erkunden: den zentralen Verwaltungsbezirk, den Crafting-Bezirk im Osten, das Arena-Viertel im Norden, das Waren-Viertel im Westen und den Bergbau-Distrikt im Süden.

    Im Außenbezirk von Stahlfels finden Spieler den Eingang zur neuen Anfänger-Instanz. Hier treten sie gegen den Endboss „Dunkler Gargoylem“ an. Er hat sich samt einer Horde angriffslustiger Geisterwesen in den unteren Stockwerken alter Zwergenhallen verschanzt und wird der erste Boss sein, der die Spieler der neuen Zwergenrasse herausfordert.

  • Slyco @ 11:55 am 25.05.2012
  • Nur noch wenige Wochen verbleiben bis zum Release des mit Spannung erwarteten fünften Kapitels des Fantasy-MMORPGs Runes of Magic, das den Titel Fires of Shadowforge trägt. Nun gibt Frogster Details zu den beiden neuen Klassen, dem Champion und dem Hexenmeister, und deren besonderer Fähigkeiten bekannt.

    Der Champion wird wie die ebenfalls neue Klasse des Hexenmeisters exklusiv den Zwergen zur Verfügung stehen. Eine besondere Fähigkeit der Champions stellt unter anderem die Transformation in einen Runenroboter dar. Diese Gestalt ermöglicht dann weitere verheerende Zauber und Angriffe die vor allem im Nahkampf nützlich sind und ihn als Tank besonders wertvoll machen.

     

    Die Champions sind außerdem durch die ausgereiften Schmiedetechniken der Zwerge in der Lage, sich leistungsstarke Waffen und Rüstungen herzustellen. Ihre Rüstungen mit eingelassenen Runen bieten eine nahezu undurchdringliche Schutzschicht, ohne dabei Beweglichkeit einzubüßen. Durch häufige Praxis des Schmiedehammers sind ihre Hände zu einem wirksamen Instrument der Schöpfung und Zerstörung geworden. Diese barbarische Kombination aus Stärke und Schnelligkeit verstärkt ihren Ruf als Stahl-Dämonen des Schlachtfeldes. Somit sind die Champions die ideale Tank- und Angriffsklasse und werden viele Spieler durch ihre abwechslungsreiche Spielmechanik begeistern.

    Den Hexenmeister hingegen zeichnen Fernangriffe und Schwächungszauber aus. Durch zahlreiche Experimente mit der dunklen Magie der Schattenzwerge gelang es ihm, die spirituellen Energien zu bändigen und zu einem mächtigen Magier zu werden. Mit dieser mystischen Kraft ist er in der Lage, Feinde in Stücke zu reißen und bietet Hilfe, wenn Verbündete in Not sind. Im direkten Kampf kann er dann entweder als Support-Klasse oder weiterer Damage Dealer gespielt werden.

    Screenshots sind in unserer Chapter V-Galerie verfügbar!

  • Slyco @ 13:00 am 16.05.2012

1 2 3 10 12 13 14 »

RoM-Welten English RoM-Welten German
RoM-Welten.de auf Facebook RoM-Welten.de auf Twitter RoM-Welten.de auf YouTube RoM-Welten.de auf Google+
Monster und ihre Spawnzeiten
Zur Galerie: Chapter I - Rise of the Demon Lord